So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_Michaelis.
RA_Michaelis
RA_Michaelis,
Kategorie: Medizinrecht
Zufriedene Kunden: 1521
29823107
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizinrecht hier ein
RA_Michaelis ist jetzt online.

Ich habe zweimal im Internet Cialis-Generika bestellt. Beide

Kundenfrage

Ich habe zweimal im Internet Cialis-Generika bestellt. Beide Sendungen wurden vom Zoll beschlagnahmt. Nach der ersten Beschlagnahme mußte ich €35,00 an den zoll bezahlen.
Nach der zweiten Beschlagnahme bekam ich die Aufforderung durch den Rechtsanwalt der Lilly Deutschland GmbH aus Bad Homburg €839,80 zu zahlen. Nach Einwand von mir, daß diese Tabletten nur für privaten Gebrauch und nicht für gewerbliche Zwecke bestimmt sind, und nach Offenlegung der Bestellunterlagen sowie die Aussage, daß ich als Rentner diese Summe nicht bezahlen kann, wurde die jetzige Summe auf 3mal €100,00 (€300,00) neu festgelegt. Kann ein Awaltsbüro der Pharmaindustrie solche Festlegungen treffen?
Sind diese Forderungen rechtens?
Hier in der Apotheke kosten 4 Tabletten €60-80.
Im Internet kosten 180 Tabletten ca. €200
Georg Hill
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizinrecht
Experte:  RA_Michaelis hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r ,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne beantworte ich Ihre Frage nach Ihren Sachverhaltsangaben wie folgt:

Sie sollten keine Zahlung leisten, da der geltend gemachte Anspruch fragwürdig ist.

Mit welcher Begründung werden Sie zur Zahlung aufgefordert ?

Cialis ist in vielen Ländern rezeptfrei erhältlich. Der Erwerb über das Internet ist nicht strafbar.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.


Mit freundlichen Grüßen

Dieter Michaelis

[email protected]

Neupforte 15
52062 Aachen
Tel. : 0241 38241
Fax : 0241 38242



Verändert von RA_Michaelis am 21.09.2010 um 13:17 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizinrecht