So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Medizinrecht
Zufriedene Kunden: 7711
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizinrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Ich hatte bei einem f r mich neuen Zahnarzt einen Termin zur

Kundenfrage

Ich hatte bei einem für mich neuen Zahnarzt einen Termin zur professionellen Zahnreinigung.
Nachdem der Zahstatus durch den Zahnarzt erhoben wurde und 2 Röntgenaufnahmen durchgeführt wurden, kam eine junge Dame zum Einsatz, die nunmehr woohl die Zahlreinigung durchgeführt hatte (u.a. mit air flow). Problematisch empfinde ich numehr die Rechnungsstellung, die neben den sicher nachvollziehbaren Ziffern Ä1, Ä6, 4*A401, 28*408, 1*402 und 2*201 auch 28*407 (subgingivale Konkkremententfernung) beinhaltet. Ich leide weder an Parodontose, nach kann ich mich vom Gefühl her daran erinnern, dass in meinen Zahtaschen hantiert wurde. Den Zahlnartz selbst habe ich nach der anfänglichen Befunderhebung nicht mehr zu Gesicht bekommen. Die PZR hat insgesamt ca. 60 Minuten gedauert. Gleichwohl empfinde ich Koasten in Höhe von ca. 450 € für eine PZR durchaus als Frechhheit. Ist die Abrechnung der Ziffer 407 (28*) in diesem Zusammenhang überhaupt sachgerecht (auch in zeitlicher Hinsicht 60min)?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizinrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Die 407 ist eine geschlossene Parodontosebehandlung die von einer ZAH allein nicht durchgeführt werden darf. Hierfür ist eine spezielle Ausbildung der ZAH erforderlich oder der Zahnarzt hat diese selbst vorzunehmen.

Insoweit unterscheidet sich eine Zahnreinigung doch erheblich von einer Parodontosebehandlung (407). Für eine entsprechende Behandlung ist eine vorherige Beratung und Aufklärung erforderlich. Des Weiteren ist neben dem Behandlungsplan auch ein Kostenvoranschlag anzufertigen. Hierbei ist aus meiner Sicht weniger der Zeitfaktor als die wirklich erbrachte Leistung zu hinterfragen.

Soweit der Zahnarzt sich nicht zu einem Gespräch bereit erklärt, sollten Sie sich die Rechnung bei der Bundeszahnärztekammer erläutern lassen, die auf der Homepage eine entsprechende Patientenberatung anbieten.

http://www.bzaek.de/

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie die Beantwortung der Frage noch akzeptieren würden, soweit keine Nachfrage besteht.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

denken Sie bitte noch daran die Beantwortung der Frage zu akzeptieren, nachdem keine Nachfragen mehr bestehen.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

denken Sie bitte noch daran die Beantwortung der Frage zu akzeptieren, nachdem keine Nachfragen mehr bestehen.

 

Vielen Dank!

 

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

denken Sie bitte noch daran die Beantwortung der Frage zu akzeptieren, nachdem keine Nachfragen mehr bestehen.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

denken Sie bitte noch daran die Beantwortung der Frage zu akzeptieren, nachdem keine Nachfragen mehr bestehen.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert, obgleich ich Ihnen ihre Frage umgehend und ausführlich beantwortet habe.

 

Gibt es hierfür einen bestimmten Grund oder Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

 

Vielen Dank!

 

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


Sie haben meine Antwort auf Ihre Fragen noch nicht akzeptiert. Gibt es Probleme?

 

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte die Antwort.

 

Vielen Dank!



Verändert von Jason2016 am 30.05.2010 um 14:22 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizinrecht