So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25287
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag! Ich habe sehr große Angst! Seit etwa 1 Jahr habe

Beantwortete Frage:

Guten Tag!
Ich habe sehr große Angst! Seit etwa 1 Jahr habe ich gestörter Gleichgewichtssinn.
Beim laufen muss ich mich stark darauf konzentrieren, nich wie einer Bertunkener zu laufen.
Ich war schon beim Hausarzt (Blutabnahme, 24 Stunden blutdruck messen), Neurologe, NHO Arzt.... nichts.
Ich habe Angst, dass ich ein Gehirntumor habe, weil nur noch im MRT nicht war.
Meine Frage ist natürlich, was denken Sie, dwass das sonst noch sein kann?
Was kann durch eine Blutabnahme ausgeschlossen werden?
Und überhaupt, was denken Sie denn darüber?
Herzlichen Dank für Sie
L.P
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Mein Hausarzt wusste nicht mehr weiter, er hat mir eine werbebroschüre für Akupunktur gegeben.Und er meinte noch, dass "man ja nun älter wird"...
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 22 Tagen.

Guten Tag,

Wenn Neurologe und HNO nichts gefunden haben, haben Sie auch keinen Gehirntumor. Es gibt noch einen "phobischen Schwankschwindel", den man bei psychischer Belastung hat und auch psychologisch behandelt mit Entspannungstechniken und, wenn es nicht besser wird, mit Sulpirid in niedriger Dosierung. Darüber würde ich mit dem Hausarzt sprechen.

Eine Blutentnahme zeigt, ob Entzündungen, Schilddrüsenunterfunktion oder Blutarmut vorliegen. All das kann zu Schwindel führen.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Hallo Frau Dr. Gehring!Vielen Dank für Ihre Antwort. Habe mich ein wenig beruhigt, zumal ich seit 1997 mit "angebliche Depressionen" zu kämpfen habe. Die Symptomen konnten bisher nicht behoben werden, seither lebe ich damit. Diese "Kleinigkeit" habe ich nicht erwähnt, denn ich mir nicht vorstellen konnte, dass hierbei ein Zusammenhang bestehen kann.Ich bedanke ***** *****ür Ihre Antwort.Beste GrüßeLászló
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr gern geschehen! Das ist keine Kleinigkeit ;-)

Ich danke ***** *****ür eine freundliche Bewertung meiner Hilfe und grüße herzlich zurück.

Dr. Gehring und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.