So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25297
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, habe seit vier Wochen entsetzlichen Husten nachts und

Kundenfrage

Hallo, habe seit vier Wochen entsetzlichen Husten nachts und leicht erhöhte Temperatur....mein Arzt war lange der Meinung, dass es nur eine Bronchitis ist.
Letzter Woche schickte er mich dann zum Röntgen der Lunge, nachdem ich mehr oder weniger darauf drängte und er sich das Fieber wohl auch nicht mehr erklären konnte.
Nun der Befund: Im posterobasalen Unterlappensegmentauf der rechten Seite flächiges Infiltrat, z,b. Segmentpneumonie. Ansonsten unauffälliger Röntgenbefund.
Was heisst das denn konkret? Kann das Krebs sein?
Habe ein Antibiotika bekommen, welches ich jetzt den zweiten Tag nehme und Husten ist besser aber leicht erhöhte Temperatur noch nicht?
Ist das auch normal? Ab wann muss das Antibiotika wirken?
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 25 Tagen.

Guten Tag,

Das heißt zunächst einmal, dass man eine Lungenentzündung gesehen hat. Glücklicherweise keinen Rundherd, den man typischerweise bei Krebs sieht! Allerdings sollte man nach Abklingen der Beschwerden noch einmal ein Kontroll- Röntgenbild machen, ob alles wieder ok ist. In seltenen Fällen (und eigentlich nur bei Rauchern) kann auch ein kleiner Krebsknoten eine Pneumonie verursachen und sich dahinter verstecken. Ich wäre da aber unbesorgt.

Antibiotika wirken nur, wenn es eine bakterielle Lungenentzündung ist; dann müsste es nach drei Tagen spätestens besser werden. Dass der Husten schon besser ist, ist ein gutes Zei*****, *****n wird es anschlagen. Wichtig ist, dass Sie sich absolut schonen! Dan wird auch die Temperatur bald fallen.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
ich habe aber lange geraucht und jetzt erst mit der Lungenentzündung auf gehört....habe natürlich jetzt die Panik, daß es Krebs ist.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 25 Tagen.

Das ist sehr, sehr unwahrscheinlich, weil man fast jeden Krebs auch schon im ersten Röntgenbild sieht!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sie haben meine Antwort gelesen, meine Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert, Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo Frau Dr. Gehring,
meine Lungenentzündung scheint gut verheilt zu sein nach dem Antibiotika.
Allerdings habe ich seid 2 bis 3 Tagen so entsetzliche Rippenschmerzen links und nur beim Husten. Ist das normal nach einer
Lundenentzüdung? Und was mir auch aufgefallen ist, daß ich nachts immer noch bissi schitze und auch tagsüber wenn ich bspw. mit dem Hund gehen oder mich anstrenge....
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 18 Tagen.

Guten Tag,

Das ist eine ganz neue Frage, und nach so langer Zeit sind selbst Nachfragen nicht mehr kostenlos, Für eine weitere Beratung nehmen Sie darum bitte mein Angebot an. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
bekomm ich noch eine Antwort auf meine Frage?????
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 17 Tagen.

Gern, aber ich hatte den ganzen Tag Praxis, pardon.

Für die Schmerzen gibt es mehrere denkbare Gründe: Entweder haben Sie sich beim Husten eine Rippe angeknackst,w as ich mehr als einmal gesehen habe. Das kann man prüfen, indem man die Rippen sanft zusammendrückt (nicht an der schmerzenden Stelle!). Schmerzt es dann, sollte man röntgen. Dann kann sich eine Rippenfellentzündung oder- reizung ausgebildet haben, Die hört man beim Abhorchen oder sieht man im Röntgenbild.

So lange Sie noch so leicht schwitzen, sollten Sie sich bitte noch nicht anstrengen!

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
hallo, vielen Danke für Ihre Antwort.
Also die Lungenentzündung war ja rechts aber die Schmerzen sind jetzt links. Kann das denn sein? Oder kann das auch eine neue Lungenentzündung sein?. Ich werde bald verrückt, diese sch....Lungenentzündung bringt mich noch um den Verstand.
Wieso schwitze ich denn nachts (da betätige ich mich doch garnicht und mein Körper kommt zur Ruhe)...denkbar wären auch die Wechseljahre - bin 50 Jahre). Aber bevor ich die Lungenentzündung bekommen habe, habe ich nachts auch nicht geschwitzt....also das wäre jetzt ein echter Zufall, dass jetzt mit der Erkrankung die Hitzewallungen gekommen sind.Mach mir nur negative Gedanken, daß es vielleicht doch Krebs ist....hat man bei Krebs nicht immer Nachtschweiss???
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 17 Tagen.

Pardon,dann passt die Rippenfellentzündung nicht. Eien neue Lungenentzündung wäre zumindest ungewöhnlich, ich denke die alte ist aber noch nicht ausgeheilt, darum schwitzen Sie. Früher lag man damit drei Wochen in der Klinik!.

Aber ich sehe keinen Sin darin, nur zu grübeln, ich würde ein Blutbild und Entzündungswerte beim Arzt machen und mich untersuchen lassen, dann wissen Sie mehr.

Bei manchen Krebsarten hat man Nachtschweiß, aber 99% der Nachtschweißfälle beruhen auf einer simplen Entzündung.

Einen schönen Abend!