So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25290
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe mich gestern mit meinem Fuß in einen Nagel gesetzt

Beantwortete Frage:

Ich habe mich gestern mit meinem Fuß in einen Nagel gesetzt (schwer zu erklären, aber bei hinsetzen hatte ich meinen Fuß seitlich unter den Po gezogen, somit landetet der Nagel knapp einen cm im Fuß)
....ca zwei Fingerbreit schräg unterm Knöchel (rgt Zehen) .
Ich zog in raus und merkte, dass er mit Kraft rausgezogen werden musste, er steckte fest.
Blutete nicht, war gestern auch nur etwas Wundschmerz zu merken.
Über Nacht sind die Schmerzen sehr stark geworden, kann nicht abrollen und die Zehen nicht anziehen sowie den Fuß nicht strecken
Auch in Ruhe ist ein Schmerz spürbar ...
Kann es nur ein blöder Bluterguss sein der die Bewegung stört ?
Es ist eine leichte Schwellung sichtbar sonst unauffällig nach außen das macht mich stutzig... Ich möchte mich nicht 3 Stunden wegen eines Hämatoms in die Notaufnahme setzen... würde mich über eine Rückmeldung freuen...
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Der Nagel war nicht rostig aber sehr spitz (eher wie eine ganz starke Reißzwecke und sugenscheinlich sauber)
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 26 Tagen.

Guten Morgen,

1 cm ist tatsächlich nicht wenig, und der Nagel könnte darum eine Sehne verletzt haben. Es KÖNNTE natürlich nur der Bluterguss und die Gewebssschwellunng sein, die Sie behindert, man weiß es ohne Untersuchung aber nicht. Es kann aber auch sein,dass eingedrungene Bakterien eine entzündliche Schwellung verursacht haben, die Antibiose erfordert. Auch muss Ihr Tetanusschutz überprüft werden.

Eigentlich, wenn ich mir diese milde Kritik erlauben darf, wäre es sinnvoll, wenn der Hausarzt einen ersten Blick darauf werfen könnte und dann weiter entscheiden. Dass er Sie ohne das gleich weiter schicken will, ist eigentlich nicht so gut. Aber ohne Arzt dürfen Sie bei einem solchen Trauma bitte nicht bleiben.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Kann eine Entzündung auch über Nacht so schmerzhaft werden
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 26 Tagen.

Gerade das, weil Entzündungen insbesondere nachts schmerzen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ok vielen Dank ***** ***** ich mich doch auf den Weg ins krhs machen... da mein Hausarzt mich nicht „angucken“ möchte es macht keinen Sinn müsste eh weiter laut ihm! Ich danke ***** *****ür die Information und wünsche einen schönen Tag
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr gern geschehen. Ihnen auch und alles Gute für Sie! Nehmen Sie ein gutes Buch mit :-)