So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1077
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

ich habe seid gestern in der Nacht Schmerzen in der

Beantwortete Frage:

ich habe seid gestern in der Nacht Schmerzen in der Gallengegend ausstrahlend in den Rücken, Übelkeit und starke Blähungen sowie Abneigung gegen Speisen . Jetzt habe ich auch noch Schüttelfrost bekommen, bis jetzt kein Fieber.
vor 40 Jahren, bin jetzt 70 Jahre, hatte ich eine Hepatitis A die ausgeheilt ist.
Trotzdem habe ich seither öfter mal Gallenbeschwerden. Wenn ich länger bückende Arbeiten verrichte bekomme ich Krämpfe im Gallenbereich und brauche dann einen feuchten heißen Umschlag. Es vergeht dann wieder!
Bei meinen letzten Beschwerden war ich beim Hausarzt, er hat Ultraschall gemacht und keine Steine gefunden. An Medikamenten habe ich Buscopan Dragees genommen und Divaloltropfen.
Mein Magen ist auch nicht ok, atrophische Gastritis, chronische Magenschleimhautentzündung. Dauermedikation Nexium 40 mg und bei Bedarf Iberogast.
Was kann ich noch tun?

Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer

Die von Ihnen geschilderte Symptomatik ist überaus typisch für ein Gallensteinleiden, so dass ich davon ausgehe, dass die Steine vom Hausarzt nicht gesehen wurden bzw. konnten. Die Steine könnten sich im Gallengang verbergen, was den sonographischen Nachweis deutlich erschwert. Wichtig wäre, einige Stunden nach einer Schmerzattacke eine Blutuntersuchung auf Gallestau anzeigende Werte (Bili,AP,GGT und Lipase) machen zu lassen. Fänden sich hier Veränderungen, so müsste unbedingt in Richtung Gallensteine weiter geforscht werden. Zunächst Wiederholung des Ultraschall, vorzugsweise beim Gastroenterologen und ggfs eine MRCP zur Darstellung der Gallengänge.

Bis dahin sollten Sie auslösende, im allgemeinen fettreiche Speisen , meiden und Buscopan bei Bedarf nehmen. Stark wirksam ist auch Novaminsulfon 500 mg 1x1 bei Bedarf. Von Divalol halte ich persönlich eher wenig, auch weil es die Magenschleimhaut reizen kann und bei vorhandenen Gallensteinen die Symptomatik verstärken kann.

Sprechen Sie hierüber bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.

Ich hoffe Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

docexpert1 und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Vielen Dank für Ihre hilfreiche Antwort.
Werde morgen zu meinen Hausarzt und diese Werte machen lassen.
Wird es auf eine OP hinauslaufen?
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 28 Tagen.

Wenn sich Steine in den Gallenwegen und speziell der Gallenblase nachweisen lassen sollten, dann ist eine OP in der Regel der beste Weg.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Nochmals vielen Dank für Ihre Ausführung.
Schönen Abend
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr gerne geschehen. Auch Ihnen einen schönen Abend.