So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. R.v.Seckend...
Dr. R.v.Seckendorff
Dr. R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 839
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
75035008
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. R.v.Seckendorff ist jetzt online.

ich habe schon seit Jahren mit einer leichten Angststörung

Beantwortete Frage:

ich habe schon seit Jahren mit einer leichten Angststörung zu tun, nehme 2 x tägl. 37,5 mg Venlafaxin.
Es dreht sich eigentlich immer um Angst vor der Angst und den Symptomen (Bluthochdruck, Schwindel, Schwitzen Herzstolpern) und der negativen Dynamik die daraus erwächst. Immer öfter Blutdruck checken und wenn er nicht optimal ist, wird die Unruhe noch größer, usw....

Als Gegenmassnahme sozusagen, habe im Juli diesen Jahres angefangen regelmässig Sport zu machen und gehe inzwischen fast täglich 3-4km 'Walken'.
Das hat die Problematik merklich verbessert; die Häufigkeit der Angst/Unruhephasen ist zurück gegangen.

Dennoch kommt es noch vor, wie grad im Moment.
Von Freunden, Bekannten kommen immer wieder Tipps wie: "Probier' mal autogenes Training","Mir hat progressive Muskelentspannung geholfen","Akupressur soll auch gut sein",........

Sind 'Versuche' in diese Richtung sinnvoll; lässt sich damit eine Angstphase verkürzen oder lindern ?

Bin gerne bereit was Neues auszuprobieren, denn ich bin froh wenn ich selber aktiv was gegen  die Problematik machen kann.

Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag, gerne helfe ich Ihnen weiter. In Ihrem Fall sind PMR oder AT definitiv empfehlenswert und können sehr gut helfen. Probieren Sie aus was für Sie besser passt, ist Geschmackssache. Es gibt hierzu z.B. CD's wo das Ganze angeleitet wird. Akupressur kann auch helfen, allerdings können Sie die beiden Entspannungsverfahren selbst einfach anwenden, während AP einen guten Therapeut erfordert. Freundliche Grüße

Dr. R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 839
Erfahrung: Facharzt für Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
Dr. R.v.Seckendorff und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.