So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1562
Erfahrung:  Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Mirtazapin 1 Woche 15 mg genommen seit 2 Wochen 30 mg.

Kundenfrage

Mirtazapin 1 Woche 15 mg genommen seit 2 Wochen 30 mg.
Jetzt Probleme wie herzrasen Angstzustände davon. Wie ausschleichen ? Sind hier absetzerscheinungen zu erwarten ?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag! in dieser Dosis bzw der Dauer der Einnahme können Absetzphänomene ausgeschlossen werden. nachnAbsprache mit dem Arzt könnte man daher ohne Dosisreduktion das Antidepressivum absetzen

webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1562
Erfahrung: Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich hab es nun doch weitergenommen zusammen mit trevilor 150 mg. Fühle mich furchtbar, Angstzustände und kalte Hände und Füße. Kann es sein dass es einfach zuviel serotonin ist ?
Kein Hunger, gereizte magennerven, zwangsgähnen und kökteschauer und Hitzewellen im Unterschied.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kopfschmerzen, vergrößerte Pupillen.... Sehstörungen. Es fühlt sich einfach schrecklich an
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Einfach absetzten ? Wie schnell ist das Zeug aus dem Körper ?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Das Medikament ist nach 3 Tagen raus. Ein serotonerges Syndrom ist bei diesen Dosierungen ausgeschlossen . Ihre Symptome klingen nach Angst

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja richtig ich hab Angst. Immer wenn ich diese Medikament einnehme hab ich Angst.
Deshalb hab ich trevilor bekommen und jetzt dazu das Mirtazapin abends da ich von dem Trevilor nur müde war, ich weiß es ist paradox aber es war so. Durch dad Mirtazapin bin ich wacher und kann mich besser konzentrieren.
Hat also schon was positives gebracht. Nun bin ich unsicher ob ich das weiternehmen soll. Trevilor nehm ich ja morgends immernoch ein 150 mg.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Unter Trevilor alleine bin ich einfach nur müde gewesen die Angst war allerdings weg
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ist denn Mirtazapin überhaupt geeignet für angstpatienten ?
Bräuchte hier etwas Unterstützung. Mein Psychiater ist leider keine Hilfe. Ich muss mir erst einen neuen suchen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich hab es davor jahrelang Brintellix genommen und davor cipralex. Ich war immer sehr müde unter diesen Medikamenten.
Ich weiß sie werden jetzt sagen kann nicht sein ist das wirklich so.
Sonst hätte ich immer Panikattacken also 2012 deshalb cipralex, 2015 nach einer Geburt ebenfalls Panikattacken deshalb Brintellix und jetzt 2015 Depression ? Aber keine Panikattacken. Deshalb Trevilor. Hier war ich angstfrei! Aber Hunde müde
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das in Kurzform. Meine Probleme sind mittlerweile gelöst, also die dazu gefühlt haben zum jetzigen Auslöser. Hab so garkein richtigen Stress derzeit außer diese Medikamente
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hab das Gefühl diese Kombi Mirtazapin und Trevilor befeuert meine Angst , kann das sein
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für Ihre Hilfe ich geb Ihnen auch Trinkgeld ! Brauch nur mal eine ehrliche Meinung wegen Medikamenten
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Muss noch eine Sache dazu sagen war im Juni in der Klinik und wurde mit 150 mg Trevilor eingestellt. Gestresst hat mich nix mehr. Aber seit dem dictore ich mit den Medikamenten rum. Entweder bin ich hundemüde oder eben überdreht kurz vor Panik . Kann doch nicht sein, muss doch einen normal sein geben. Ich versteh das nicht .
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Monat.

Das kann schon sein. Wenn die innere Anspannung die Regulierung von Wachheit und Müdigkeit beeinflusst, sind diese Antidepressiva nicht die Lösung

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Heute war ich wieder dauermüde.
Eine Frage hab ich dazu noch...
Ist es jetzt nicht zuviel serotonin weil trevilor 150 ja nur auf serotonin wirkt und Mirtazapin auch, oder wird dadurch nicht mehr freigesetzt als notwendig. Ich frage deshalb weil mich serotonin ja immer so müde macht.
Und nur das Mirtazapin welches ich ja abends nehme auf noradrenalin wirkt.