So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20608
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich leide seit einem halben Jahr unter

Kundenfrage

Hallo, ich leide seit einem halben Jahr unter Magen-Darm-Beschwerden. Zunächst bemerkte ich nur gelblichen Schleim im Stuhl und dass viele unverdaute Nahrungsbestandteile ausgeschieden wurden. Über einen Zeitraum von einem halben Jahr hinweg vermehrte sich das Vorkommen von sehr weichem Stuhl, jedoch maximal einmal täglich. Zusätzlcih verspühre ich kein richtiges Gefühl nach Hunger, ich esse zwar normal wenn Essen vor mir steht, habe also Appetit aber nicht das Gefühl jetzt essen zu müssen. Schmerzen im Bauch hatte ich anfangs ab und an nach dem Essen, das ist jedoch seit einigen Monaten gar nicht mehr vorgekommen.
Ich hatte lange Angst zum Arzt zu gehen habe aber nun mehrere Arzttermine ausgemacht. Das Warten darauf und die Ungewissheit gehen mir psychisch wahnsinnig an die Substanz. Ich habe furchtbare Angst vor Darmkrebs (ich bin 26 Jahre alt und weiblich). Daher hoff eich, dass Sie mir eine einfühlsame und ausführliche Antwort geben können, die mir das Warten auf die Termine und Untersuchungsergebnisse erleichtert.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

Ihrer Schilderung nach kann eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung, oder auch eine Nahrungsmittelintoleranz Ursache der Beschwerden sein. Dies sollten Sie von einem Gastroenterologen durch Blutuntersuchung und eventuell auch Darmspiegelung abklären lassen, die Behandlung richtet sich dann nach dem Ergebnis.

In Bezug auf Bösartigkeit kann ich Sie wirklich beruhigen, davon ist hier ganz sicher nicht auszugehen.

Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Scheufele,vielen Dank für Ihre schnelle und beruhigende Antwort. Ich hatte vergessen zu erwähnen dass alles mit einem Druckgefühl und einem Ziehen im unteren Rückenbreich begann. Das ließ dann durch Akupunktur und Krankengymnastik nach und verschwand einige Monate sogar ganz. Kann dies auch im Zusammenhang mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung stehen?
Darf ich Sie vorsichtig fragen was Sie bei der Annahme es könne sich nicht um Darmkrebs handeln so sicher macht?
Würden Sie mir zu einer Magen- und Darmspiegelung raten oder meinen Sie eine Darmspiegelung reicht aus?
Vielen Dank ***** *****
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Diese Beschwerden können auch durch muskuläre Verspannungen ausgelöst worden sein, auch eine Darmerkrankung kann aber dabei eine Rolle gespielt haben.

Für Krebs sind diese Symptome nicht typisch, dann würde es eher zu Blutbeimengungen im Stuhl kommen. Auch spricht Ihr Alter deutlich gegen einen solchen Hintergrund.

Die Darmspiegelung halte ich hier für ausreichend.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele