So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20613
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele Vor 4 Wochen hatte ich

Beantwortete Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele
Vor 4 Wochen hatte ich einen Muskelfaserriss der ca 2 mm in die Tiefe und zwisch 2 und 3 Cm in der Länge gerissen war.
Ich lagerte hoch und belastete die 1. Woche praktisch nicht. Nach der ersten Woche waren auch die Schmerzen nicht mehr so arg.
Dann begann ich normal im Alltag zu gehen, mit Krücken. Arbeiten musste ich nicht da ich Ferien hatte.
Nun habe ich zwar am Tag keine Schmerzen, das Bein schwillt aber extrem an. Der Wadenumfang beträgt 4cm mehr als am anderen Bein. Am Morgen nach dem Schöafen, ist die Schwellung jeweils immer vollständig verschwunden.
Am Morgen Schmerzen die ersten Schritte extrem, als würde wieder etwas reissen. Längere Strecken gehe ich mit Krücken, im Schulzimmer(ich bin Lehrerin) humple ich ohne Krücken. Schmerzen habe ich beim humpeln nicht aber das Bein wird dick.
Was kann das sein, ist das normal?
Liebe Grüsse
Jasmin
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

dies entspricht sicher nicht dem normalen Heilungsverlauf. Möglich ist, dass sich ein Hämatom, Verwachsungen, oder auch eine Nervenirritation gebildet haben. Dies sollten Sie bitte unbedingt durch Untersuchung abklären lassen, das weitere Vorgehen richtet sich dann nach dem Befund.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Dr. ScheufeleVielen Dank für Ihre Antwort.
Ich frage mich noch, ob das nicht einfach Wasser im Bein ist, welches mit Druckverbänden und entwässernden Tees abgebaut werden kann.
Nur, warum bzw. woher kommt dieses Wasser nun. Ich hatte sonst nie geschwollene Beine auch nie zuvor in dem Bein mit dem Muskelriss.Liebe Grüsse
Jasmin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Eine einseitige Wasserbildung ist eher unwahrscheinlich. Gewissheit kann Ihnen hier wirklich nur die Untersuchung bringen, zu der ich Ihnen deshalb unbedingt rate.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gut, vielen Dank
Liebe Grüsse
Jasmin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr gern geschehen, alles Gute für Sie.

Bitte denken Sie an eine freundliche Bewertung (3-5 Sterne) ;-)

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.