So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25101
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Lieber Doc, ich habe folgende Frage: In den letzten Jahren

Beantwortete Frage:

Lieber Doc, ich habe folgende Frage:
In den letzten Jahren hatte ich immer wieder Nasen -Nebenhöhlenentzündungen, die meist konservativ ohne Antibiotika behandelt wurden.
In den letzten Wochen hatte ich bronchiale Probleme dazu, ohne aber Fieber zu haben. Alle Blutwerte sind seit Jahren (zuletzt vor 6 Monaten) völlig normal und gut.
Vor drei Wochen wurde mal wieder eine Oberkiefernenentzündung festgestellt, die mit Antibiotika behandelt wurde. Im Nasenabstrich wurde der Staff Aureus (mässig) festgestellt. Nach der Antibiotika Behandlung waren die Schmerzen weg, nur im erneuten Abstrich, war der Keim immer noch zu finden, leichte bronchiale Probleme gibt es immer noch, aber kein Fieber etc. oder andere Krankheitsgefühle.
Jetzt zu den Fragen: Hat eine erneute Antibiotika - Therapie, Sinn? …und wenn ja, wie problematisch ist diese um nicht eine Antibiotika Resistenz zu riskieren?..und wie ansteckend in ich?
Danke ***** ***** Antwort
Stefan H.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Abend,

Das Bakterium Staph. aureus gehört zu jenen, die auch bei gesunden Menschen oft im Nasen- Rachenraum zu finden sind. Dort hält die Immunabwehr sie meist in Schach, und darum bedeutet ihr Nachweis keine Erkrankung. Wenn die Entzündung im Kiefer abgeklungen ist, sehe ich daher keinen Sinn in einer weiteren Antibiose. Da es Ihrem Umfeld genau wie Ihnen geht (und dessen Menschen zum Teil auch Staph aureus- Träger sind), brauchen Sie sich keine besondern hygienischen Auflagen machen.

Eine erneute Antibiose würde keine Resistenzen verursachen, aber Ihre Darmflora natürlich schädigen (und somit Ihre körpereigene Abwehr, denn die entsteht zum Teil dort).

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
LiebeCustomer..erst mal merci ***** ***** für die Antwort, die beruhigt, das heißt also auch. das ich keine Sorgen haben muss, das ich den Keim einer Freundin beim Kuss etc. übertragen kann?..... LG Stefan H.P.S. und Danke für das Allerbeste!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Nein, diese Sorgen brauchen Sie nicht zu haben. Der Mund ist eine der "bakterienverseuchtesten" Stelle, die wir am Körper haben :-)

Gern geschehen, Grüße nach Hamburg und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
die erste Ärztin, die :) verteilt.....cool und Danke ***** ***** natürlich werden Sie super bewertet!....
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Danke!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Alles klar und Man(n) kommt wieder...es gibt ja noch mehr Fragen im Leben:)
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Immer gern!