So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25841
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo! Hatte heute eine Ultraschalluntersuchung weil ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
Hatte heute eine Ultraschalluntersuchung weil ich starke Bauchschmerzen rechts unter den Rippen sowie am Rücken habe. Diagnose heute: Milz ca. 13cm groß!
Hatte vor ca 4 Wochen 20 Tage lang Durchfall was sich aber bei einem Krankenhaus Aufenthalt wegen Kopfschmerz Abklärung durch Eingabe von Omniflora gut gelegt hat und der Stuhl etwas fester jedoch weich geworden ist. Auch hatte man eine CT Untersuchung veranlasst und Flüssigkeit im Dünndarm festgestellt.
Die Blutwerte sind alle in Ordnung nur MCHC leicht um 0.6 erhöht.
Damals hatte man bei der Milz jedoch keine Veränderung der Größe festgestellt.
Letzte Woche war ich schonmal im Krankenhaus wegen der starken Schmerzen und man hatte eine Verstopfung via Röntgen diagnostiziert obwohl ich ein paar Stunden zuvor Stuhlgang hatte. Dann einen Einlauf bekommen und musste zur Toilette nach ca 20min viel kam aber nicht raus.
Zu hause etwa 2 Stunden später kam Gilet artiges durchsichtiger Stuhl heraus. Dann 3 Tage kein Stuhlgang und Schmerzen bzw Blähungen sowie Rumoren im Bauch.
Mittlerweile seit Samstag also 3 Tage nach dem Einlauf jeden Tag Stuhlgang morgens. Jedoch noch diese Schmerzen weshalb ich zum Hausarzt gegangen bin und der die Milz Größe feststellte. Dies hat auch die Chirugie im KH festgestellt heute.
Ich habe Angst dass eventuell damals mein Darm geplatzt ist da ich auch an Angststörungen leide.. Aber das hätte man doch mit dem Ultraschall sehen können oder?
Ein EKG ebenso unauffällig.
Hätten Sie eine Idee was diese Schmerzen sein können ich denke 24h nach und habe wirklich große Angst vor etwas schlimmen :-(
Zu mir bin 22 Jahre alt, männlich 178cm groß und etwa 70kg schwer.
Besten Dank im Vorraus!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hatte regelmäsig Saroten 10mg zum Schlafen eingenommen bis Freitag seit ca 3 Monaten wegen meiner Kopfschmerzen (Lumbalpunktion, CT und MRT ohne Befund) Diagnose: Spannungskopfschmerz, Migräne sowie Kieferfehlstellung) sowie eine halbe Tablette XANOR 0,5mg bei akuten Angst Panik Attacken.

Guten Abend,

Wenn der Darm geplatzt wäre, wären Sie schlicht tot, Das ist also undenkbar. Eine leicht vergrößerte Milz ist Folge einer Entzündung, in Ihrem Falle wahrscheinlich vom Dickdarm. Wenn der Stuhl wieder OK ist, kann man es bei einer Kontrolle der Milz in drei Monaten belassen. Dann wird sie wieder normal sein. Haben Sie immer noch Probleme mit dem Stuhlgang, kann es sein, dass es keine simple Virusinfektion, sondern eine Kolitis, also eine Immunerkrankung ist. Dann würde ich den Darm spiegeln. Aber auch das wäre kein Drama und gut zu behandeln.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für die schnelle Antwort dann bin ich bezüglich dessen mal beruhigt.Der Stuhl ist wieder normal seit Samstag und regelmäsig zwar rumort es noch ziemlich in der Bauchgegend aber kein Durchfall. Der Stuhl ist etwas hell und patzig also nicht hart oder weich. Anfangs war er etwas dunkel gefärbt aber mittlerweile hellbraun.Da ich im Aussendienst bin und ständig im Auto unterwegs hatte ich leider oft den Stuhlgang verhebt was meinen Magen Darm bestimmt nicht zu Gute kam.Eine Magenspiegelung hatte ich 04/2017 mit Diagnose Zwerchfellbruch lässt sich aber durch mein medikament Esomeprazol 40mg super behandeln und im Moment nehme ich es nicht mehr regemäsig und habe keinen Reflux mehr.Über eine Darmspiegelung hatte ich auch bereits nachgedacht jedoch habe ich einfach immer solch große Angst vor Eingriffen und es kostet mich viel Überwindung aber wahrscheinlich wäre es sinnvoll.

Die würde ich dann machen, wenn immer wieder Durchfall auftritt. Man schläft dabei und merkt nichts, dabei ist das keine gefährliche Narkose. Kann man also gut überleben :-)

Alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.