So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 155
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Ich nehme aktuell Amoxicillin 3. Tag, muss noch 7 Tage.. 3x

Beantwortete Frage:

Ich nehme aktuell Amoxicillin 3. Tag, muss noch 7 Tage.. 3x täglich. Mir ist bewusst, dass man kein Alkohol trinken soll. Die Tatsache und die Beweggründe jetzt mal ganz hinten angestellt.Was kann konkret passieren ?Wenn ich kommenden SamstagFrage 1) 1 Glas WeinFrage 2) 2 Glas WeinFrage 3) 3 Glas WeinFrage 4) 4 Glas Weintrinken würde...Bitte konkret drauf eingehen.Kann dadurch die relevante Wirkung des Antibiotikas "gestört" bzw. verändert werden? Falls ja, kann das die komplette Behandlung gefährden ? Wie "schnell" / "doll" wirkt der Alkohol. Bitte diese Fragen auf berücksichtung der Frage 1-4 beantworten.Zu mir, ich bin 180 groß und wiegen 110 Kilo.Danke! :) Sie können auch schreiben was Ihre persönliche Meinung Erfahrungswerte sind... so nach dem Motto.. ach bei 2 Wein, passiert auch nichts etc pp...Danke!
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag! Es gibt Antibiotika, die nicht mit Alkohol kombiniert werden dürfen, wie zum Beispiel Metronidazol oder Sulfonamide. Es gibt andere Antibiotika, wo ein Glas wein nichts ausmacht, wie zum Beispiel Cephalqsporine. In Ihrem Fall bei Amoxicillin halte ich ein Glas Wein auch für unproblematisch. Offiziell empfehlen darf ich das natürlich nicht. Ich zitiere gleich noch aus dem Beipackzettel. Die Fragen 2 bis 4 würde ich jedoch eindeutig mit NEIN beantworten, einerseits, weil man nicht weiss, ob die Antibiotika-Wirkung abgeschwächt wird und andererseits, weil der Körper ja gegen die Entzündung kämpft und das Immunsystem nicht durch den Alkohol belastet werden sollte. Hier noch die offizielle Version zu Amoxicillin:

Auf Alkohol sollte während der Einnahme von Amoxicillin – aber auch von jedem anderen Antibiotikum – verzichtet werden. Auch wenn in den Packungsbeilagen nicht immer explizit vor den Wechselwirkungen gewarnt wird, kann es durch den Konsum von Alkohol während einer Antibiotika-Einnahme zu Nebenwirkungen kommen.

Viele Antibiotika werden – genau wie Alkohol – von der Leber abgebaut. Da diese während der Einnahme des Antibiotikums in erster Linie mit dessen Abbau beschäftigt ist, wirkt Alkohol meist schneller und heftiger. Daneben wird durch Alkohol aber auch der Abbau von Amoxicillin behindert. Der Wirkstoff kann somit nicht mehr schnell genug abgebaut werden, sondern lagert sich in der Leber an. Dadurch kann es zu einer Schädigung des Organs kommen.

Amoxicillin hingegen wird größtenteils über die Niere ausgeschieden. Dennoch ist von Alkoholkonsum während der Einnahme von Amoxicillin abzuraten. Denn aufgrund der bakteriellen Infektion ist der Körper ohnehin bereits geschwächt – durch Alkohol wird er noch zusätzlich belastet. Hinzu kommt, dass Amoxicillin infolge der Nebenwirkungen das Reaktionsvermögen und so das Bedienen von Maschinen sowie das Führen von Fahrzeugen beeinträchtigen kann. In Zusammenwirken mit Alkohol wird dieser Effekt noch verstärkt. Bis Samstag ist ja auch noch etwas Zeit. Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.