So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24816
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgendes Problem: Seit gestern habe ich an

Beantwortete Frage:

Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Seit gestern habe ich an der Stelle des Kopfes, die ich dieser Mail beifüge stichartige Schmerzen.
Diese sind bewegungsabhängig. Wenn ich meinen Kopf nach vorne beuge zum Beispiel, wenn ich mich bücke und bei manchen anderen Bewegungen.
Das Gefühl ist wie ein kurzzeitiger Blitz, bzw ein Drücken in einen blauen Fleck. Dieses blaue Fleck Gefühl macht mir Angst in RIichtung Blutung.
Kopfschmerzen habe ich dazu keine richtigen.Der Schmerz lässt nach sobald ich wieder in eine andere Haltung gehe.Heute Nacht bin ich sogar bei einigen Bewegungen von diesem Stechen/blauer Fleck Druck am Hinterkopf wach geworden.Ich meine mich irgendwann zu erinnern so etwas schon einmal gehabt zu haben. Allerdings hat es nie länger als eine Nacht angehalten.Ich habe große Angst, zumal ich auch eine starke Angst und Panik Störung und Depression habe.Neurologisch bin ich meines Erachtens unauffällig.Ich füge das MRT aus Juli und September bei, bei dem eine kleine vermutlich postentzündliche Läsion zu sehen war, über die man bis heute nicht mit mir sprach.Schwanger bin ich aktuell in der 7/8Woche!Seit einigen Tage habe ich zusätzlich auch oft , dass ich das Rauschen und Pulsieren meines Blutes und Puls im rechten Ohr höre.Meine Augenmuskelentzündung dürfte inzwischen ausgeheilt sein.EIne mögliche Vaskulitis steht noch im Raum, ANA werte waren postitiv ENA und Rheuma werte negativ.Stelle am KOpf , die weh tut füge ich bei, ebenso MRT Jul und September(darauf ist die läsion zu sehen) und Blut vorgestern.Sollte ich ins Krankenhaus zur Abklärung. Diese StichMomente sind so vom Gefühl als würde man im nächsten Moment einfach umkippen.Ganz schrecklich und beängtigend.ISt an etwas schimmes zu denken?Aktuelle Medikation: Bisoprolol 1,25 alle 2 Tage und Pantoprazol 20 mg und Urbason 4 mg.Vielen Dank für IHre Mühe!
Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 28 Tagen.

Guten Tag,

Das passt zu einer Irritation im Bereich der HWS, das ist ein typischer Schmerz eines beengten Nerven. Gerade, dass er bewegungsabhängig ist, spricht für meine These. Ich sehe keinen Grund für eine Klinikaufnahme, das sollte höchstens von den Kollegen der kassenärztlichen Notfallambulanz abgeklärt werden, wenn Sie sich sorgen.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Danke ***** ***** dann werde ich heute nachmittag mal dahin fahren falsch es bis dahin durch warne und Bewegung nicht weg ist. Kann ich mir sonst noch was gutes tun und können die Herrschaften dort in den anlaufpraxen neurologisches definitiv ausschließen. Mir ist schon klar das man nicht mit jedem Kopfschmerz ins mrt kann. LG
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sie könnten noch Ibu 400 nehmen, das lindert Schmerz und Schwellung.

Eine Nervenirritation ist etwas Neurologisches.... Aber Gefährliches können sie ausschließen, und Sie im Zweifelsfall immer noch einweisen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Super vielen Dank für den Tipp. Werde Ihnen nachher eine kurze Rückmeldung geben wenn ich da war