So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25297
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich bin in Frankreich auf einer Urlaubsreise. Ich habe am

Kundenfrage

Ich bin in Frankreich auf einer Urlaubsreise. Ich habe am Montag ganz plötzlich hohes Fieber 39,1, Schüttelfrost, Kopf- und Gliederschmerzen verspürt. Am Dienstag Morgen beim Duschen habe ich gesehen, dass mein rechter Oberschenkel stark gerötet war, und zwar in dem Bereich, in dem ich 2011 durch einen Unfall ein Decollement mit nachfolgenden Lymph Abflusstörungen erlitten habe.
Gestern Abend habe ich einen Arzt aufgesucht,
Der hat ein Erysipel diagnostiziert, was mir nach Sicht der Literatur plausibel erscheint. Allerdings ist keine Eintrittsstelle für Bakterien sichtbar ausser eine Nagelbett Verletzung am grossen Zeh durch zu kurzes Abschneiden des Nagels. Er hat mir Amoxillin 1g 2x2 pro Tag, Medrol (Methylprednisolone) 16 mg 3x1pro
Tag und Paracetamol 1 g 4x Tag verschrieben
Frage 1: ist das die Medication der Wahl? In der Literatur lese andere Therapien
Frage 2: was ist der normale Verlauf der Krankheit bei dieser Therapie, das Fieber sinkt bereits, wann kann ich bei normalem Verlauf mit dem Ende der Rötung rechnen?
Frage 3: was kann ich selbst noch tun? Wie lange muss ich erfahrungsgemäs an diesem Ort bleiben? Wann kann ich bei normalem Verlauf ohne Risiko für ein Rezidiv weiterreisen?
Für eine auch tendenzielle Antwort wäre ich dankbar
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Zur Sicherheit hier noch einmal meine Email Adresse: ***

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag,

Definitiv reicht eine kleine Nagelbettverletzung für eine Infektion.

1.) Penicillin oder Amoxicillin sind Medikamente der ersten Wahl. Man kann auch Cephalosporine geben, aber das ist absolut nicht nötig als First line Therapie. Paracetamol finde ich gegen die Schmerzen zweifelhaft, hätte Ibuprofen 600 vorgezogen, weil abschwellend und besser schmerzlindernd.

2.) Man behandelt ca 7 Tage, es kann sein, dass die Rötung bis 3 Wochen bleibt. Ohne Schwellung und Überwärmung ist das aber kein Problem.

3.) Das Bein bitte kühlen und hochlagern, 5 Tage würde ich bleiben und dann weiterreisen, wenn Sie nicht selber am Steuer sitzen müssen.

Gute Besserung!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke,
ich habe sowohl Cefaclor 500 BASICS (cefalosporine) als auch Ibruprofen 600 in der Reiseapothe. Kann ich beides zusätzlich oder alternativ zu den verschriebenen Medikamenten nehmen?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ich sehe keinen Sinn darin, ein Antibiotikum zu wechseln, das schon hilft! Schon gar nicht darf man Cephachlor mit Amoxi kombinieren. Bitte lassen Sie es, wie es ist.

Wenn Sie es vom Magen ertragen, würde ich Ibu statt Paracetamol nehmen (bis 3x1)

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke, ***** ***** mir sehr viel besser. Das Fieber ist weg, die Rötung wird blasser. Auf die Umstellung auf Ibu habe ich verzichtet, da meine Filtrationstate der Nieren (GFR) nicht mehr die beste ist.
Besten Dank für Ihre Hilfe.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Das freut mich. Sehr gern geschehen!