So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24829
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, letzten Jahres wurde durch Zufall eine echoarme

Beantwortete Frage:

Hallo, im August letzten Jahres wurde durch Zufall eine echoarme rundliche Leberraumforderung bei mir (weiblich, 38, Fettleber) im B-Bild Ultraschall entdeckt, von circa 1,6 bis 1,7 cm Durchmesser. Nach Sonovue flutete sie ateriell rasch an und verhielt sich bereits portalvenös wie das übrige lebergewebe. Kein Auswaschen. Ein Kontrastmittel MRT ergab in Verbindung damit diagnostisch wohl 2 atypische high flow Hämangiome. (Nach meiner Erinnerung in t1 wichtung hell erscheinenden).
Jetzt nach einem Jahr Ultraschallkontrolle, bei der immer schon nur eines gesehen wurde, leider nicht von dem gleichen Arzt durchgeführt wurde 1,9 mm Durchmesser gemessen. MRT ist leider erst im Dezember.
Muss ich mir nun Gedanken machen doch Leberkrebs zu haben? Könnte man evtl Leber Segment 5 einfach entfernen statt weiter zu beobachten? Ich versuche zur Zeit Mutter zu werden und fühle mich seelisch total blockiert aufgrund der Jahrelangen Beobachtung.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

1,9 oder 1,7 cm sind kein so großer Unterschied; es kommt auch immer drauf an, in welchem Winkel gemessen wurde. Etwas Bösartiges wäre in dieser Zeit deutlich größer geworden!Die Diagnose "Hämangiom" ist somit zu 99,99% sicher, und Leberkrebs haben Sie definitiv nicht. Die Entfernung eines Leberlappens ist nicht ungefährlich, die stünde in keinem Verhältnis zu Ihren harmlosen Befunden! Wenn diese Sie so blockieren, sollten Sie psychotherapeutischen Rat suchen.

Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Einschätzung. Wenn es sich um gutartige Adenome handeln würde (diese wurden wohl auch erwogen), würden sie dennoch von einer OP abraten? Man liest online oft, dass diese immer entfernt werden sollten oder gilt dies nur wenn sie größer als 5 cm sind? Liebe Grüße
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Unbedingt abraten,es wäre ja weit weniger als 5 cm groß.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.