So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24800
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe seit ca 7 jahren eine kleine beule am kopf. Bis

Beantwortete Frage:

Ich habe seit ca 7 jahren eine kleine beule am kopf. Bis mitte letzten jahres hatte ich kein Problem aber seitdem ich letztes jahr vom pferd gestürzt bin hab ich immer wieder (oft tage hintereinander dann 1 woche nicht) so stechende Kopfschmerzen bzw manchmal fühlt es sich an wie wenn mein kopf gleich platzt. Es geht aber immer von dieser beule aus. Jetzt hab ich zwei neue beulen entdeckt die sind aber noch kleiner und von denen merk ich auch noch nichts. Seit dem Sturz hab ich ab und an mal das Problem das ich sehr viel sachen ganz schnell vergesse und es mir manchmal schwer fällt den richtigen satzbau zu finden oder mir entfallen einfache wörter. Was mich aber am meisten beunruhigt ist das ich manchmal nicht reagiere. Einmal bin ich mit den inlineskates zb gestürzt und hab mich nicht mal mit den Händen abgestützt und beim autofahren sehe ich manches zu spät oder reagiere verspätet. Zu meinem Hausarzt möchte ich nicht der nimmt eig nie was ernst ich vertrau ihm auch gar nicht vor allem seitdem ich von einer seiner mitarbeiterinnen gehört habe das schon mal jemand mit immer wiederkehrenden Kopfschmerzen zu ihm kam und er ihm immer wieder ohne Untersuchungen Schmerzmittel verschrieben hat und er letztendlich einen tumor hatte.
Ich hab eine riesige Angst das es auch ein Tumor sein könnte ? Was kann ich machen?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

Mit ziemlicher Sicherheit haben diese Beulen nichts mit Ihren Problemen zu tun, aber diese Symptome sind doch ernst und erfordern ein MRT

Nicht, um einen Tumor, sondern um eine Blutung auszuschließen, die vom Sturz zurück geblieben ist.

Wenn Sie Ihrem Hausarzt die Symptome schildern, sollte er Sie schon überweisen, ohne Überweisung arbeiten die wenigsten Neurologen. Einen Hausarzt aber, dem man nicht traut, sollte man wechseln!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 28 Tagen.
Guten Tag, Gern war ich für Ihre Frage da, und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer, Ihre Dr. Gehring
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Seit Monaten bin ich auch ständig erschöpft kann das damit auch was zu tun haben ? Und noch eine frage kann ich einfach auch zu einem anderen Arzt gehen also so einfach den hausarzt wechseln oder muss man da was beantragen ?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 28 Tagen.

Pick glaube nicht, dass das etwas damit zu tun hat. Man kann den Hausarzt einfach wechseln, am besten am Anfang des Quartals zu einem neuen gehen. Das wäre jetzt am 1.10.