So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 130
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Winkler, ich benötige nochmal dringlichst

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Frau Winkler,ich benötige nochmal dringlichst Ihre Hilfe. Ich war bei einem Endometriose Zentrum. Eine Bauchspiegelung am Do. (die letzte wahr erst 4 Wochen her) ergab erneute Schleimherde. Was tatsächlich so ist und keiner glaubt (Abgang im Außen allerdings sichtbar), dass ich dieses Phänomen täglich erleide. Ich bin auf der Suche nach jemanden, der bei meiner Symtomatik über den Tellerrand hinaus denkt. Beim letzten KH Aufenthalt wurde eine Infektiologie empfohlen, dies wurde hier nicht in Betracht gezogen.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Abend - wurde denn bei der OP nun auch im Beteich der Vagina nach Endometrioseherden, die für die Schleimabsonderungen verantwortlich sein könnten, geschaut? Hatte Sie Kontakt zu Donauwörth aufgenommen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich war im Endometriose-Zentrum in Köln. Es wurde an der Rückwand der Gebärmutter etwas entfernt, an der Blase, der Harnleiter wurde freigesetzt und am Gebärmutterhals (verengt). Ich hatte in Donauwörth Kontakt aufgenommen. Natürlich mit Hinweis auf eine persönliche Sprechstunde.
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 1 Monat.

Ich würde Ihnen nun auf jeden Fall raten, nun zu versuchen, durch das speziell für die Endometriose zugelassene Medikament Visanne eine Besserung zu erzielen. Das Medikament trocknet die Endometrioseherde aus - dabei wird im Normalfall dann auch die Schleimproduktion durch die Herde gestoppt und es sollte eine deutliche Besserung der Symptome eintreten. Alles Gute Ihnen - ich hoffe es hilft dann langfristig!

Ulrike Winkler und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.