So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25058
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Einen schönen guten Tag wünsche ich. Ich habe eine eigene

Beantwortete Frage:

Einen schönen guten Tag wünsche ich. Ich habe eine eigene Frage zu einem Hundebiss im unteren Wangenbereich. Es handelt sich um eine typische Riss-, Quetschverletzung mit einem Teil loser Haut an einer Seite , die ich mit Antiseptikum mehrfach gespült und gedrückt habe. Anschliessend habe ich medizinischer Manukahonigsalbe aufgetragen. Der Riss sieht nun aus wie ein langer Kratzer mit blauem Fleck, blutet nicht und nässt nicht. Vor ca. 2.5 Stunden passiert. Da ich an einer Anca assoziierten Vaskulitis leide und 5mg Prednisolon zur Immunsupression einnehmen, habe ich vorsichtshalber Erythromycin 500 und Doxycyclin 100 genommen. Ist das angezeigt, so dass ich mir den ärztlichen Notdienst am Wochenende sparen kann?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Bild anbei
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Tetanusschutz besteht, Hund ist durchgeimpft
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wird die lose Haut wieder anwachsen oder wird damit eher nicht zu rechnen sein?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Tag,

Die Antibiotika sind beide nicht optimal für diese Verletzung, und schon gar nicht sollte man sie kombinieren! Penicillin wäre besser, wenn Sie den Notdienst sparen wollen, können Sie mit Erythromycin weiter behandeln und bei Verschlechterung hingehen.

Die lose Haut kann leider nicht wieder anwachsen.

Alles Gute!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.