So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 149
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, seit mehreren Jahren schwitze

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit mehreren Jahren schwitze ich am Hinterteil sehr stark.
Dies tritt schon bei Temperaturen ab 26 Grad aufwärts auf, und ab 29 oder 30 ist es so schlimm, dass es für mich gar nicht mehr möglich ist, mich frei z.B. durch die Stadt zu bewegen, da ich so stark schwitze dass dies jeder sehen kann.
Für mich ist das ein sehr starker Einschnitt ins Leben, da man bei warmen Wetter kaum noch außer Haus gehen will, da dir Angst dass man wieder so stark schwitzt zu groß ist.
Anbei hänge ich auch ein Bild an, dass Sie sich vorstellen können wie schlimm das ist.
Ich war bereits bei einem Internisten und habe mich gesundheitlich untersuchen lassen, da kam allerdings nur raus dass ich völlig gesund sei.
Ich bezweifle dass allerdings, denn sowas kann meiner Meinung nach nicht normal sein und muss eine Ursache haben.
Vielleicht kann mir hier jemand helfen, bzw. einen konkreten Tipp geben an wenn ich mich wenden kann, bzw. was man dagegen machen kann
Vielen Dank.
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 3 Monaten.

Guten Morgen, das Probiem ist sicher extrem belastend. GerAde Nänner sind häufig davon betroffen. Sie sollten baldmöglichst einen Hautarzt aufsuchen. Es gibt verschiedenenBahandlungsansätze, die Ihnen helfen könnten. Zunächst kann man versuchen, durch Gerbsäure und Aluminionchloridhaltige Salben das Problem zu reduzieren. Auch das Eispritzen mit Botox unterbindet die Produktin von Schweißdrüsen, das Ganze muss aber alle paar Monate wiederholt werden. Ein Chirurg kann durch einen operativen Eingriff die Schweißdrüsen entfernen. Zudem gibt es zwei Salben, die helfen können - Urotropn und Glycopirroniumbromid. Es gibt also einige Optionen, ich hoffe, dass eine davon Ihnen helfen wird. Viele Grüße, Ulrike Winkler

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrte Frau Winkler,vielen Dank für die vielen Antworten.
Sind den auch wirkliche alle Optionen die Sie genannt haben überhaupt möglich?
Kann man Botox im Schritt einsetzen? Bzw. die meisten Salben wird man dort wegen Reizung gar nicht benutzen könne oder irre ich mich da?
Ich habe Ihnen einmal ein Bild angehängt wie meine Unterwäsche nach kürzester Zeit aussieht wenn es ein bisschen wärmer ist, wenn es um die 30 Grad hat, ist es sogar so schlimm das Schweissspuren auf der Sitzoberfläche sichtbar sind.
Und ich bin ein bisschen skeptisch dass es viele Menschen gibt die in diesem Ausmaß an dieser Stelle so schwitzen?!Außerdem habe ich Angst dass sich dass auch negativ auf die Fruchtbarkeit der Spermien auswirken kann?!Trotzdem schonmal herzlichen Dank.Viele Grüße
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 3 Monaten.

Man kann Botox überall einsetzen, wo Schweißdrüsen sind. Besser wäre es in der Tat, wenn Salben eine Erleichterung bringen würden. Dass diese die Qualität der Spermien beeinflussen ist mir nicht bekannt. Allerdings sollten Sie nicht mit der Haut des Hodens oder Penis in Berührung kommen. Aus meiner gynäkologischen Praxis weiß ich, dass v.a. Frauen mit Übergewicht häufiger davon betroffen sind. Leider gibt es keine anderen Behandlungsmethoden als dir genannten. Einen Versuch ist es in jedem Fall wert. Viele Grüße