So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25283
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag Meine Frage ist wie folgt: - Bei meiner Mutter (57

Beantwortete Frage:

Guten Tag
Meine Frage ist wie folgt:
- Bei meiner Mutter (57 Jahre) wurde 227 ug/g Calprotectin im Stuhl nachgewiesen
- alle anderen Werte waren normal (laktoferin, bakterien, viren, kulturen normal)
- sie hatte vor 5 jahren ca. eine koloskopie, wo divertikel gefunden wurden (keine weiteren krankheiten)
meine Frage:
- Ihr Hausarzt hat sie zur Koloskopie überwiesen
- Wie dringend ist diese Koloskopie? (d.h. wie schnell sollte diese erfolgen, in 2 wochen, oder reichen hier 6 wochen Zeit? - oder noch schneller)?
- was könnten mögliche Ursachen des erhöhten Calprotektin sein?
-
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Weiterhin würde mich das Risiko von Darmkrebs in so einer Situation interessieren. Vielen Dank
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Abend,

Das ist ein deutlich erhöhter Wert, insofern würde ich die Koloskopie so schnell wie möglich planen. Zwei Wochen sind völlig ok, sechs wären mir viel zu lang.

Leider ist bei so hohen Werten an Darmkrebs zu denken. Andere Gründe sind aber entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn. Man kann das Darmkrebsrisiko nicht genau beziffern, aber es ist durchaus vorhanden. Möchten Sie tatsächlich ein (kostenpflichtiges) Telefonangebot?

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sie haben meine Antwort gelesen, meine Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung gedankt. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da, und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring