So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11064
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo ich hab da ma ne frage, in meinen unterlagen von der

Kundenfrage

Hallo ich hab da ma ne frage, in meinen unterlagen von der letzten blutabnahme beim rheumatologen steht folgender satz ...
CCP - Antikörper weisen für die Diagnose einer Rheumatischen Arthritis (RA) eine Spezifität von 96 - 98 % bei einer Senisivität von rund 68% auf. bei ca. 70% der RA - Patienten sind die bereits in einem frühen Krankheitsstadion nachweisbar. CCP - AK können gemäß EBM nur einmal im Krankheitsfall bestimmt werden.
was bedeutet das alles? für was stehen die Prozente? habe ich eine Rheumatische Artrthis ???? danke ***** *****
Gepostet: vor 10 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 10 Tagen.

Willkommen auf just answer,
Ich bin Experte auf dem von Ihen angefragten Gebiet und werde Ihnen helfen.
Ich melde mich gleich noch einmal bei Ihnen.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 10 Tagen.

Ich nehme an, dass die CCP-Ak bei Ihnen nachweisbar waren.

Wenn dem so sein sollte, dann haben Sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 96-98 % eine rheumatoide Arthritis. Die Sensitivität bedeutet den Prozentsatz der an rheumatoider Arthritis Erkrankten, bei denen die CCP-Ak nachweisbar sind.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
was meinen Sie mit wenn dem so sein sollte ? ich hab genau das geschrieben was auf dem zettel steht
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 10 Tagen.

Nun, die aus meiner Sicht entscheidende Frage ist doch, ob der CCP-Ak bei Ihnen nachweisbar ist oder nicht. Und das haben Sie mir bisher noch nicht verraten. War er nachweisbar? Wenn ja, mit welchem Titer?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
ok vielen dank
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 10 Tagen.

Konnte ich Ihnen mit meiner Antwort helfen? Haben wir uns recht verstanden? Fragen Sie ruhig noch einmal nach!

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 4 Tagen.

Haben Sie noch Fragen?

Ich antworte gerne.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin