So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 984
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Sehr geehrte Doctores, Mein Sohn 15 Jahre leidet seit

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Doctores,
Mein Sohn 15 Jahre leidet seit mehreren Jahren unter körperlichen und psychischen Problemen mit leilweisen stationären Behandungen in der Kinderklinik und Kinder-Psychiatrie. Auffällig ist, dass in diesem Zusammenhang wiederholt auffällige Werte der Schilddrüsendiagnostik gab und nun wieder gibt. Insbesondere wurden deutliche Abweichungen unterhalb der Normwerte bei fT4 und fT3 bei normgerechten TSH werten ermittelt.Dertzeit TSH 2,22 mikroU/l; ft4 8,95 pg/ml ; ft3 1,63 pg/ml..Der Junge leidet sehr. Eine genaue Diagnostik erfolgte bisher nicht, da man immer von normgerechten TSH Werten als nichtrelevante Befunde ausging. Dennoch sind die eigentlichen Schilddrüsenhormonwerte so nicht in Ordnung.
Ich kenne für Kinder und Jugentliche folgende Normwerte:
fT4 (9,8-16,3 pg/ml) und fT3 (2,56-5,01 pg/ml)
Was soll ich nun tun?
Ich hoffe Sie können mir weiter helfen.
Vielen Dank
Mit freundlichem Gruß ***** *****
Torsten Weißbach
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

Willkommen auf just answer,
Ich bin Experte auf dem von Ihen angefragten Gebiet und werde Ihnen helfen.
Ich melde mich gleich noch einmal bei Ihnen.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

Grundsätzlich ist es richtig, dass man sich bei der Beurteilung der Schilddrüsenfunktionslage am TSH orientiert. Ist das TSH normal, so ist die auch die Funktion normal. Soweit die Regel. In Einzelfällen jedoch profitieren Patienten mit normalem TSH und gering erniedrigtem FT3 und FT4, wie bei Ihrem Sohn, von einer Schilddrüsenhormongabe. Ich würde dies z.B. mit L-Thyroxin 25 1x1 versuchen und Ihren Arzt auf diese Möglichkeit ansprechen.

Sind die sonstigen Hormone - Cortisol, FSH, LH, Testosteron, Östrogen und Prolaktin in Ordnung? Falls noch nicht untersucht, sollte dies noch nachgeholt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Doktor,diese Hormone sind bislang leider noch nicht untersucht worden. Auffallend ist, dass zeitgleich zu den Beschwerden immer erniedrigte Hormonwerte wie erwähnt auftauchen. Insbesondere ist hier das im Körper besonders aktive fT3 auffällig. Ich habe diese Werte mit dem vom Robert Koch veröffentlichten Perzentilkurven für jugentliche Jungen verglichen. Hier liegen die Werte alle unter der Perzentile P3 für 15 Jährige. Kann hier auch eine Jod,Selen Substitution helfen?
Hier sind die Werte im Einzelnen:Lion Weißbach 22.04.2002 164 cm 52 kg
Medikamente: seit Februar 2015 Fluvoxamin 50mg/-/100mg
Datum TSH FT4 Einheit Perzentile 15J FT3 Einheit Perzentile 15J
24.09.10 ? ? ?
20.02.15 ? ? ?
21.03.16 0,97 6,94 pg/ml unter P3 1,76 pg/ml unter P3
27.04.16 o.B 11,0 pg/ml über P25 2,33 pg/ml unter P3
05.10.16 ? ? ?
15.06.17 2,22 8,95 pg/ml unter P3 1,63 pg/ml unter P3
27.07.17Wie kann es überhaupt zu solchen Unterschreitungen kommen?Vielen Dank!Mit freundlichem GrußTorsten Weißbach
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
220;brigens bin ich auch der Meinung, dass versuchen sollte die Werte auf einen gesunden Normbereich (Mittelwert) zu bringen, und dann zu sehen, ob es dem Jungen besser geht.Danke ***** *****!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Anlage
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für die weiteren Informationen.

Eine vorsichtige Substitutionstherapie mit L-Thyroxin , z.B. 25 ug tgl. würde ich mit Ihren Ärzten besprechen. Bei Besserung des Befindens ist alles gut. Man kann eigentlich nur gewinnen. Bitte reden Sie mit Ihrem Arzt darüber.

Ich habe noch an die Möglichkeit gedacht, dass die FT3 FT4 Erniedrigung mit der Fuvoxamineinnahme zusammenhängt. Ich habe hier aber keine Bestätigung in der Literatur gefunden.

docexpert1 und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.