So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25254
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, meine Mutter hat schwere Herzinsuffizienz und

Beantwortete Frage:

Hallo, meine Mutter hat schwere Herzinsuffizienz und medialen Lungenhochdruck, ihr BNP Wert schwankt zwischen ca. 1128 und 650. Sie nimmt 3 Arten Diuretika und wurde
erst vor Kurzem aus dem Krankenhaus entlassen nach einer Hüft-TEP wegen Fraktur.
Außerdem hat meine Mutter permanentes Vorhofflimmern sodass sie Marcumar nehmen muss. Seit zwei Abenden erfasst das Blutdruckmessgerät nicht mehr ihren Blutdruck. Am zu niedrigen Wert kann es nicht liegen, weil das Blutdruckmessgerät vor 5 Tagen einen
Wert von 55/38 angezeigt hat. Wir vermuten starke Herz-Rhythmusstörungen weil es ihr dann immer auch schlecht geht. Der Hausarzt hat zurzeit Urlaub. Was raten Sie in dieser Situation? Freundliche Grüße Ingrid W.
Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Abend,

Tatsächlich ist bei Vorhofflimmern kein richtiger Verlass auf diese automatischen Messgeräte, aber ansatzweise stimmen die Werte schon. Welche Beschwerden hat ihre Mutter? Welche Medikamente nimmt sie?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Guten Abend, wenn das Blutdruckmessgerät den Blutdruck meiner Mutter nicht messen kann - und das ist jetzt schon an zwei Abenden in Folge - geht es ihr auch nicht gut, sie fühlt sich dann unwohl. Sie muss sowieso den ganzen Tag im Bett liegen und kann nur zu den Mahlzeiten im Sitzen essen. Die Medikation besteht aus Furosemid 10 mg 1-0-0, Bisoprolol 5 mg 1-0-0, Torasemid 10 mg
1-1-0, Spironolacton 25 mg 1-0-0, Pantoprazol 40 mg 1-0-0, Kalinor 600 mg 1-0-0, Marcumar 3 mg 0-0-0-1/4. Diese Medikamente nimmt sie in dieser Dosierung seit ihrer Entlassung aus der Klinik vor genau einer Woche. Was ist Ihr Rat?
freundliche Grüße Ingrid W.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Ich würde unbedingt beim Hausarzt eine 24- Stunden- Blutdruckmessung erbitten. Ist der Druck abends wirklich sehr niedrig, könnte man das Bisoprolol halbieren oder (falls sie keine Ödeme hat) die Mittags- Torasemid weglassen. das entscheidet der behandelnde Arzt.

Die Indikation für Pantoprazol würde ich überprüfen, oft wird es ohne sinnvollen Grund genommen.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.