So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24625
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich spritze seit Beginn meiner Schwangerschaft

Beantwortete Frage:

Guten Tag, ich spritze seit Beginn meiner Schwangerschaft Heparin 40 mg. Ich bin in der 34.SSW. Heute habe ich die Spritze wieder bis zur Hälfte in den Oberschenkel gestochen (bin sehr schlank) und während ich gespritzt habe, hat sich neben der Einstichstelle wie eine Blase unter der Haut gebildet. Als würde sich da alles ansammeln. Jetzt ist ein leichter Knubbelig da, der ja mal sein kann. Hat die Injektion funktioniert? Habe ich nun den Schutz der Blutverdünnung? Herzlichen Dank. Claudia S.
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag,

Es kann sein, dass ein Teil des Heparins nicht unter die Haut, sondern in die Haut gelangt ist (also intra- statt subcutan). Das ist aber für die Wirksamkeit nicht sehrt von Belang, weil das Medikament auch von dort resorbiert werden kann. Man muss höchstens fürchten, dass ein kleines Knubbelchen an der Stelle verbleibt, aber auch das muss nicht unbedingt passieren. Am einfachsten spritzt man, wenn man eine Hautfalte abhebt.

Alles Gute!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.