So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25057
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, also stören tut mich eigentlich nur, dass ich bei

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
also stören tut mich eigentlich nur, dass ich bei leichter Belastung und wärme übermäßig schwitze. Ich sag immer ich schwitze digital fast gar nicht oder volles Rohr. Ich merke es auch ca. eine halbe Stunde nach dem Essen oder wenn ich mich sehr aufrege.
Sonst habe ich noch folgende Auffälligkeiten: Viel Durst und entsprechendes Ausscheiden. Schlechte Wundheilung, wechselnde, leichte Allergien (Nahrung und Pollen), Durch die ständig geschlossene Nase hab ich z.B. auch Probleme beim Treppensteigen, dass ich danach ganz außer Atem bin. Und zu guter letzt die klassische Antriebslosigkeit. Hoffe daraus lässt sich etwas ableiten. Vielen Dank.
Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

Anscheinend suchen Sie eine Diagnose, die alles erklärt, aber die gibt es wohl nicht. Wie man schwitzt, ist genetisch angelegt ( und trainierte Sportler schwitzen tendenziell mehr), ebenso wie die Wundheilung. Die allergische Disposition erklärt die ewig verstopfte Nase, der man mit Kortisonspray helfen kann.

Welche konkrete Frage haben Sie dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Das ganze hat sich seit dem ich ca. 18 war erst entwickeln, bei einer genetischen Veranlagung (in der Familie gibt es kein ähnliches Beispiel) müsste es doch schon immer da gewesen sein?
Ich dachte vllt. hängt es mit irgendeinem Stoffwechselproblem zusammen.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Normalerweise stellen sich solche Gegebenheiten erst nach der Pubertät ein, das passt ja bei Ihnen. Eine Stoffwechselstörung hat man ja längst ausgeschlossen (Schilddrüse, Zucker), andere passen nicht dazu. Kortisol ist tagesabhängig; ist die Nebennniere ernsthaft erkrankt, stimmt auch der Zucker nicht, passt also nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Also ist Ihr Fazit, dass ich einfach Pech habe und mit diesen Punkten leben soll?
Einen Unterstützungs- oder Lösungswillen kann ich grade nicht ableiten.Und die Behandlung der Nase mit Kortisonspray wäre in dem Fall ja nur ein rummdoktern an den Wirkungen,
ich hätte aber gerne etwas an den Ursachen korrigiert.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Der Wille ist selbstverständlich da, sonst wäre ich hier nicht tätig! Aber ich bin ebenso der Wissenschaft und Wahrheit verpflichtet. Ich weiß, dass Sie gern die Ursache bekämpften, aber die Medizin gibt nun mal sehr oft diese Möglichkeit nicht, so dass man nur lindernd eingreifen kann.Der Laie hofft oft, dass man einen "Herd" findet, den man saniert, und alles ist gut. Das funktioniert aber nur sehr selten, weil wir an vielen verschiedenen Stellen unabhängig erkranken.

Kortisonspray korrigiert durchaus die Ursache, denn es wirkt entzündungshemmend, statt einfach nur abzuschwellen. Hilft es nicht, kann man evtl. vergrößerte Nasenmuscheln operativ korrigieren,was aber ein recht lästiger Eingriff ist.

Sweatosan ist ein pflanzliches Präparat, das ein wenig die Schweißneigung hemmt.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.
Guten Tag,Gern war ich für Ihre Frage da, und ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen ein paar neue Erkenntnisse gebracht. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer, Ihre Dr. Höllering
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hätten Sie noch eine Idee woher das mit den wechselnden allergischen Reaktionen kommen kann?
Danach gebe ich Ruhe :-)
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Kreuzallergien sind ja normal bei Allergikern: Wer z. B. auf Baumpollen allergisch reagiert, verträgt auch fast nie Kernobst. Der Körper des Allergikers hält leider manche Naturstoffe für feindlich und bekämpft sie mit einer überschießenden Immunantwort, wenn sie es gar nicht sind.

Danke für eine freundliche Bewertung meiern ausführlichen Beratung.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.