So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Moderator ist jetzt online.

Liebe(r) Experte(in), ich will hier die Möglichkeit des

Kundenfrage

Liebe(r) Experte(in), ich will hier die Möglichkeit des Portals nutzen und etwas über meine Symptome schildern. Über eine Rückmeldung (Meinung/Rat) freue ich mich. Herzlichen Dank dafür auch im Vorraus! Ich habe bereits seit 5 Jahren Probleme mit verminderter Leistung, Konzentration, Belastungs-/Stresstoleranz. Damals war ich beruflich und privat starken Belastungen ausgesetzt. Seither bestehen die Probleme. In dieser Zeit hatte ich auch stärkerer Infekte, die sich in die Länge zogen. Ich hatte jahrelang sehr viel gearbeitet, studiert und bei Stress immer wieder eine mindere Selbstfürsorge (das Essen/Trinken vergessen, wenig Freizeit). Diagnostiziert wurde eine Depression. Allerdings bin ich der Meinung, dass nicht nur die psychische Seite dabei eine Rolle spielt. Ich gehe auch von edogenen Prozessen aus, denen ich mehr auf den Grund gehen will und mir dies bezüglich Hilfe suchen will. Ich denke an eine Form der Stoffwechselstörung die Einfluss auf mein Gehirn (eine Veränderung der Hirnstruktur oder eine funktionelle Störung) hat oder ggf. auch eine schleichende Krankheit, die sich verschlimmert und ebenso Einfluss auf das Nervensystem haben könnte..oder irgendwelche Stoffe (Aminosäuren...) die fehlen, nicht richtig verstoffwechselt werden...Nun zu den Symtpomen: Konzentration – Aufmerksamkeit – Fokussiertheit – Präsenz – Aufnahmefähigkeit nicht da Gedächtnisprobleme-Dinge merken- Dinge vergessen-planerisches Denken- Überblick über die Tage/Wochen, schlechtes Erinnern an Dinge, manchmal muss ich lange überlegen welchen Tag wir haben..es scheint alles durcheinander zu sein in meinem Kopf. Bewusstseinsstörung – Verwirrtheit, Orientierungslosigkeit andere Wahrnehmung Zeit, Raum, Umwelt – Tunnelblick, Trancezustände, Misstrauen neben mir stehend – Depersonalisation – Persönlichkeitsänderung – den Eindruck mich selbst zu verlieren, nicht in mir zu sein, mich zu verändern, keine Kontrolle über die Änderung über mich zu haben, ich bin einmal so und ein anderes mal so.... keine Kontrolle über mein Verhalten – Steuerung unangemessen – Emapthiefähigkeit nicht da Klarblick fehlt – verzerrte unrealistische Wahrnehmung der Umwelt von sozialen Situationen verflachte keine Emotionen, Gleichgültigkeit Störung des Denkens, Spiralen, Unkontrolliertheit des Denkens – Steuerung/Regulation fehlt Gehrin sehr schnell überreizt – viele Menschen – viel Kommunikation – nicht mehr zuhören können ….adäquat reagieren können – dann will ich nur noch nach Hause weil alles zu viel ist...mein Gehirn überreizt ist und ich ausruhen muss.. Depressive Symptomatik Antriebsminderung hinsichtlich Aktivität, spontaneität und Initiative.....Emotionale Reaktionsfähigkeit und angemessene Zuwendung und Kommunikationsfähigkeit nicht da...Handlungsunfähigkeit körperlich: Schlappheit, starke körperliche Schwäche nach Sport od. unregelmäßigem Essen od. einfach so nach starker körperlicher Belastung (Sport) Herzschmerz/-stechen, Ausstrahlung linker Arm (Taubheitsgefühl) Körperlich komische Reaktionen – Magenbeschwerden – immer bei Belastung reagiert Körper mittlerer Weile über Gewichtsabnahme bei Stress auch bei normaler Ernährung Infekte lang andauernd mit erheblichen Gliederschmerzen, Immunschwäche, allg. Infektanfälliger Darmprobleme-Regulationsprobleme, Blähungen, weicher Stuhl Hautprobleme, Ekzeme an Armen, entzündliche Pusteln dauerhaft angeschwollene Lymphknoten am Hals, oberhalb des Schlüsselbeins, unter der Achsel –alles linksseitig gelbliche Gesichtsfarbe Nervenschmerz, brennendes Gefühl, kribbeln Kopfseite – alles linksseitig, ausstrahlend auf Rückenmark Auf neurologischer Seite wurde nichts festgestellt. Psychiater gingen von einer Depression, ggf. auch dissoziativen Sympomatik aus. Die Schilddrüse wurde untersucht, wobei lediglich der Wert Thyreogl. AK etwas erhöht bei 117,4 ul/ml war. Mein Blutbild war bisher auch ok (abweichende Werte waren: Erythrozyten 3,88, Hämatokrit 35,5, Glucose 118, Litium 0,05; ältere Werte: MCHC 32,8; RDW 10,6)Endokrinologische Untersuchungen (Cortisol, mittags etwas niedriger) war unauffällig. Wie gesagt, will ich der körperlichen Seite noch mehr auf den Grund gehen. Meine Vermutungen habe ich oben geschildert.. Was meinen Sie, was hinter meiner Symptomatik noch stecken könnte? Was würden Sie noch untersuchen lassen. Über eine Rückmeldung freue ich mich! Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen! Viele Grüße ***

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag,

eine endokrinologische Ursache wurde durch die vorgenommenen Ursachen ja ausgeschlossen, insofern gibt es hier keine sinnvollen weiteren Untersuchungen. Wenn Sie sich nicht extremst einseitig ernähren, wird auch kein Mangel Schuld an den Symptomen sein, Eisenmangel wurde mit Sicherheit ausgeschlossen und erklärt ebensowenig wie andere Mangelzustände die Symptomatik nicht.

Sie beschrieben eine klassische Depression, allerdings in psychosomatischer Verbindung mit einer Magenschleimhautentzündung, Reizdarm und muskulären Verspannungen.

Ich würde den Magen noch spiegeln lassen und mich beim Orthopäden vorstellen.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen, und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ihre Dr. Höllering

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag Frau Dr. Hölling, herzlichen Dank erst einmal für Ihre Rückmeldung auf meine Nachricht! Ich muss allerdings sagen, dass mir Ihre Antwort bisher nicht eine große Hilfe war und ich Ihnen so auch noch keine gute Bewertung geben kann. Ehrlich gesagt ist mir mein Geld auch etwas zu schade für Dinge, die ich bisher schon weiß oder gehört habe. Ich wendete mich an dieses Portal mit dem Hintergedanken noch eingehender, vielfältiger hinter meine Problematik zu schauen. Sicher steckt mit auch eine Depression dahinter, keine Frage. Wenn man jedoch den Ursachen auf den Grund geht, denke ich eben an endogene Prozesse und wie ich auch in meiner Nachricht formuliert hatte, hatte ich nicht immer die beste Selbstfürsorge und dies auch bezüglich meiner Ernährung...mit zusätzlichem Stress könnte das schon auch zu Stoffwechselproblematiken oder Mangelzuständen führen. Ich hätte gerne zu folgenden Punkten noch ihre Meinung/Antwort: Warum wollen Sie mich zu einem Orthopäden schicken, lediglich wegen Verspannungen? Was denken Sie hat es mit meinen angeschwollenen Lymphknoten auf sich? (siehe meine 1. Nachricht!!) ...ebenso mit entzündlichen Hautstellen, Art Pusteln/Exzemen? vor allem an den Armen und etwas gelblicher Gesichtshaut? Wäre an Probleme der Entgiftung zu denken? Wie denken sie bzw. wissen Sie zu Veränderungen von Hirnstrukturen oder des (Hirn-)Stoffwechsels..? Und was außer Psychopharmaka kann man dagegen tun? Erschreckend finde ich, dass ich bei zu viel Geräuschen, ein zu viel an Kommunikation etc. überreizt bin... womit ich früher nicht Probleme hatte...mein Gehirn scheint überfordert zu sein und viel Ruhe zu benötigen...selbst Freizeitaktivitäten sind oft zu viel.... und das schreibe ich nicht allein der Psyche zu...Erschreckend finde ich auch, dass ich kaum belastbar bin...Körperlich als auch psychisch. Wie könnte der (Hirn-) Stoffwechsel noch eingehender untersucht werden? Welche neuen wissenschaftl. Erkenntnisse gibt es zu endogenen Depressionen/Prozesse auf das Gehirn bezogen? Ich hätte gerne Ihre Meinung dazu und eine mehrperspektivischere Sichtweise der Dinge. Ich weiß die Schulmedizin befasst sich mehr mit den Symptomen, aber vll. könnten Sie ja mal eine Ausnahme machen. Wie würden Sie an meiner Stelle denn mit dieser (endogenen) Symptomatik umgehen? Ich freue mich über Ihre Rückmeldung & danke ***** *****ür Ihre Bemühungen! Mit freundlichen Grüßen***

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

1.) Wegen Ihrer Verspannungen, damit er Ihnen Physiotherapie verschreibt.

Die geschwollenen LK sind durch die Hautprobleme erklärt, und Veränderungen der Hirnstrukturen sind hier weder zu erwartend noch ist deren Untersuchung Ziel führend.

Gegen die Überreizung helfen autogenes Training und Tai Chi, Lasea mag pflanzlich noch helfen.

Sie werden auch mich verstehen, dass ich für die Hälfte Ihres angezahlten Betrages, die ich auch nur im Falle einer positiven Bewertung bekäme, keine wie von Ihnen gewünschte wissenschaftliche Abhandlung geben kann, und gebe darum die Frage ab. Alles Gute.

Experte:  Moderator hat geantwortet vor 4 Monaten.
SERVICE-MITTEILUNG
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht abschließend beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage erneut veröffentlicht, damit unsere Experten sich mit Ihrem Problem beschäftigen können.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
E-Mail:***@******.***
oder
Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
• Deutschland: 0049(###) ###-####
• Österreich: 0043###-##-####
• Schweiz: Leider ist diese Rufnummer aus techn. Gründen derzeit nicht erreichbar
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team