So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schoenehaut.
Schoenehaut
Schoenehaut, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 214
Erfahrung:  Fachärztin Haut und Geschlechtskrankheiten, Allergologie
97135822
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Schoenehaut ist jetzt online.

Hallo Fr. Dr. Hamann,Ich weiß gar nicht Assistentin: Vielen.

Kundenfrage

Hallo Fr. Dr. Hamann,Ich weiß gar nicht
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Ich weiß gar nicht so richtig anfangen soll...Es handelt sich um meine Eichel...Meine Eichel hatte früher eine eher bräunliche Farbe, durchgehend. Mit der Zeit haben sich am Eichelrand kleine pickelähnliche "Bläschen" gebildet, einige eher dunkel, die anderen eher rötlicher. Die Eichel weist momentan eine Art "Pigmentstörung" auf, damit meine ich, dass die Eichel jetzt teils rötlichere Stellen aufweist, und teils die Ursprungsfarbe. Ich mache mir wirklich Sorgen. Hatte auch schon 2 Mal routinemäßig einen HIV-Test gemacht, die beide negativ ausfielen, da ich früher mehrere Geschlechtspartner hatte. Vielleicht ist es ja was anderes. Mein Hausarzt hatte mir mal deswegen eine Pilzcreme gegeben, und ich hatte das Gefühl, dass die Bläschen langsam verschwinden, welche später jedoch wieder aufgetreten sind.
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Schoenehaut hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Um Ihnen besser helfen zu können, wäre es hilfreich, wenn Sie ein Foto vom Befund mit " Datei hinzufügen" in den Dialog hochladen könnten.

Mit freundlichem Gruß, "Ihr Experte"

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Anbei erhalten Sie einige Bilder, die ich gemacht habe, damit Sie sich einen Eindruck machen können.
Vielen Dank ***** ***** Voraus
Experte:  Schoenehaut hat geantwortet vor 9 Monaten.

Vielen Dank für die Befundbilder. Es besteht eine Balanitis, das ist einen Entzündung der Eichel. Ein Pilz kann eine Ursache dafür sein, das können aber auch Bakterien, Viren sein, auch Irritationen, Allergien usw.. Die kleinen "Bläschen" sehen aus wie harmlose Fibrome, das sind gutartige Hautanhängsel. In jedem Fall rate ich Ihnen, sich bei einem Hautarzt vorzustellen, damit ein Abstrich gemacht werden kann und Ihnen die richtige Behandlung verordnet werden kann. Ganz ausschließen kann ich anhand der Bilder auch nicht einen HPV-Infektion (beginnende Feigwarzen). Auf jeden Fall besteht Behandlungsbedarf und Abklärung (die auf diesem Wege leider nicht möglich ist). Bis zur Abklärung bitte vorsorglich beim Geschlechtsverkehr mit Kondom schützen.

Ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und

einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich

sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere

kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf

mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

„Ihr Experte“

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Dankeschön für die schnelle Antwort. Ich werde auf jeden Fall einen Urologen aufsuchen bzgl. dieses Problems. Das beschriebene Problem habe ich bereits seit ca. 4 Jahren. Damals hieß es noch Pilzinfektion, wie gesagt ich habe es behandelt, aber es hat nicht wirklich weitergeholfen. Ist eine HPV-Infektion denn heilbar? Vielen Dank nochmalMit freundlichen Grüßen
Experte:  Schoenehaut hat geantwortet vor 9 Monaten.

Lassen Sie ruhig noch weitere Diagnostik betreiben. Wenn es schon 4 Jahre besteht, ist es mehr als chronisch. HPV ist behandelbar, die Viren können aber unter Umständen immer vorhanden bleiben. Wichtig ist, dass es abgeklärt wird. Dazu Abstrich, ggfs. auch kleine Biopsie.

Schoenehaut und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Mein Termin ist leider erst am 28.03., leider waren keinen früheren frei. Wenn ich mir das mit der Empfehlung zur evtl. kleinen Biopsie durchlese, dringt doch leicht der Verdacht zu mir durch, dass es sich um Peniskrebs handeln könnte? Ohne Abstrich ist das alles bestimmt schwer zu diagnostizieren, oder könnten Sie als Ärztin mit bloßen Auge sagen, dass das eher unwahrscheinlich ist?
Experte:  Schoenehaut hat geantwortet vor 9 Monaten.

Von einer bösartigen Ursache gehe ich nach den Bildern nicht aus. Da Sie das Problem schon sehr lange haben, ist ein Termin in 2 Wochen recht zügig!