So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20710
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend, letzte Woche Donnerstag(02.02.2017) wurden an

Beantwortete Frage:

Guten Abend,
letzte Woche Donnerstag(02.02.2017) wurden an meinem Penis drei kleine Feigwarzen diagnostiziert und von meinem Hautarzt mittels einer Lasertherapie entfernt. Am Wochenende sind mir drei weitere aufgefallen, die mir heute entfernt wurden. Nun bin ich sehr besorgt, da mein Arzt erwähnte, dass ich jetzt mit dem HPV Virus infiziert wäre und diese immer wieder entstehen und sogar wandern können bis zum Analkanal/Enddarm. Es sei nun eine langwierige Angelegenheit. Ich habe allerdings nichts verschrieben bekommen. Aus lauter Schamgefühl in dieser unangenehmen Situation habe ich mich nicht getraut irgendwelche Fragen zu stellen, daher nun meine Fragen an Sie(ich wäre Ihnen wirklich äußerst dankbar für die Beantwortung!):
1)Bekomme ich diesem HPV Virus nie wieder los bzw. trage ich diesen tatsächlich einen lebenlang in mir ?
2)wie ansteckend bin ich für meine Partnerin ? Wie lange bin ich ansteckend ? kann ich mit dieser Diagnose überhaupt ein ganz normales sexualleben führen ? bin ich noch ansteckend wenn die Warzen bereits abgeheilt sind ?
3)wie kann ich die Ausbreitung am After verhindert ? Prophylaxe ? Salbe/Creme/Zäpfchen gibt es irgendeine Möglichkeit?
VIELEN DANK!!!!
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 10 Monaten.

Hallo,

nach einer Ansteckung mit HPV verbleibt das Virus dauerhaft im Körper. Es kann aber eine sehr lange Zeit vergehen, ohne das es zum erneuten Auftreten von Warzen kommt, dies ist abhängig vom Zustand des Immunsystems (vergleichbar mit Herpes).

Eine Ansteckung kann nur durch direkten Kontakt mit vorhandenen Warzen erfolgen.

Eine wirkliche Prophylaxe gibt es nicht, wichtig ist eben ein starkes Abwehrsystem, das durch ausreichend Schlaf und gesunde Ernährung gefördert werden kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank ***** ***** Antwort. Eine letzte Frage hätte ich noch, falls es für sie in Ordnung wäre. Kann es sein, dass die Warzen gänzlich für immer ausbleiben ? oder ist das unwahrscheinlich, weil man von der Annahme ausgehen muss, dass wenn Warzen entstanden sind, diese wieder auftreten nur man den Zeitraum der Neubildung aufgrund einer positiven Lebensgewohnheit und eines starken immunsystem hinauszögern kann. Wie verhält es sich im hohen Alter, wenn das immunsystem runterfährt aufgrund Altersschwäche, kann man davon ausgehen das man die Warzen dann garantiert erneut bekommt? (Da man ja ein lebenlang diese Infektion hat)
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 10 Monaten.

Der Verlauf ist dabei individuell recht unterschiedlich, es gibt aber durchaus Fälle, in denen es über viele Jahre zu keinem Ausbruch kommt. Ein ernster Grund zur Sorge besteht daher dabei wirklich nicht.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.