So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25094
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Tochter, 17, leidet seit ca 2 Jahren an

Beantwortete Frage:

Meine Tochter, 17, leidet seit ca 2 Jahren an wiederkehrenden Infekten. Sie hat viele Fehlzeiten in der Schule, muss schon immer Atteste einreichen. Wir hatten gehofft, nach der Tonsillenentfernung im vergangenen Sommer würde es besser. Leider hat es nichts gebracht, sie ist seit Oktober wieder ca alle 2 Wochen krank (fieberfahfte Infekte, Bronchitis, Gürtelrose, dauerhaft Hautausschlag). Ihr Hausarzt (Kinderarzt) schickt uns immer wieder ohne Behandlung nach Hause (abwarten, ausruhen....). Welcher Facharzt kann uns helfen, das Problem zu lösen?
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag,

Seitdem es kaum noch Internisten ohne Spezialisierung gibt, wäre der Hausarzt als Facharzt für (Innere- und) Allgemeinmedizin der richtige Ansprechpartner. Er sollte eine erweiterte Blutuntersuchung machen, bei der auch die Immunglobuline mit untersucht werden. Wenn Ihre Tochter bisher beim Kinderarzt war, könnte sie ja nun zu einem versierten und erfahrenen Hausarzt wechseln.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Kann ich dem Arzt denn vorschreiben was er untersuchen soll? Eigentlich müsste er uns doch beraten?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 10 Monaten.

"Vorschreiben" können Sie es nicht, er muss es tatsächlich selber entscheiden, aber Sie können um diese Untersuchungen bitten. Man muss dabei natürlich ein bisschen diplomatisch sein. Leider haben manche Ärzte nicht die Zeit oder nicht die Expertise, oder sie nehmen Symptome nicht ernst genug, um richtig zu beraten...

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Abend,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen, und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung,.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer .

Ihre Dr. Höllering

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.