So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Djimikaja.
Djimikaja
Djimikaja, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Djimikaja ist jetzt online.

1.2.altersentsprechend normalzelluäres ausreifendes

Kundenfrage

1.2.altersentsprechend normalzelluäres ausreifendes blutbildendesknochenmark aller 3 reihen mit 20 prozentiger infiltration durch ein plasmazellmyelommit leichtkettenrestriktionlambda.nebenbefundlich deutliche markraumsiderose. Bitte um Hilfe
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 6 Monaten.

Willkommen auf just answer,

ich bin Experte auf dem von Ihnen abgefragten Fachgebiet und werde Ihnen helfen.

Gleich werde ich mich bei Ihnen mit weiteren Informationen melden.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

klinische angabeniga-Lamba-Paraprotein.mikroskopisch erkennt mann eine sehr gut beurteilbare knochenstanze mit nur gering verschmälertem knöcherenen trabekeln und ca.70 prozent.Zellmark.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

ich warte auf ihren anruf oder mail

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 6 Monaten.

Danke für Ihre Geduld.

Zur definitiven Diagnose des multiplen Myeloms bzw. Plasmozytoms gehören neben einer mindestens 10 prozentigen Infiltration des Knochenmarks durch plasmazellen auch eine erhöhte Parproteinausscheidung im Urin, ein erhöhtes Paraprotein im Blut, eine Kalziumerhöhung im Blut, eine Anämie und auch eine Reihe genetischer Marker. Zum Staging würde ggfs. auch der Ausschluss von Osteolysen im Skelett gehören.

Ob, dies alles geprüft wurde und ggfs auch nachweisbar ist weiss ich natürlich nicht.

In aller Vorsicht würde ich aber sagen, dass der Kochenmarkbefund mit einem Plasmozytom vereinbar wäre.

Die oben angeführten weiteren Untersuchungen werden Sie sicherlich mit Ihrem behandelnden Onkologen besprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

vom ct vom 18.10 wurden keine osteolaysen im skelett gefunden kalzium lag bei 9.1

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

warte auf ihre antwort

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 6 Monaten.

Danke für Ihre Rückmeldung

Die Suche nach osteolysen lässt an die verdachtsdiagnose eines multiplen myeloms denken. Ich muss hier mutmaßen und kann und möchte aus den vorliegenden teilinformationen keine Diagnose einer durchaus gravierenden Erkrankung stellen. Dies ist für mich ärztlich nicht zu verantworten.

Wie kann ich Ihnen ansonsten noch helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

mikroskopisch erkennt mann eine sehr gut beurteilbare knochenstanze mit nur gering verschmälerten knöchernen trabekeln und ca 70 prozent zellmark.cd34 ohne nachweis einer blastenvermehrung..cd20 zeigt locker eingestreut wenige b Lymphozyten mit kleinfleckigem aggregat.cd5 zeigt hier auch ein vermehrtes t zelluläres infiltrat und ebenfalls kleine aggregate cd 138 markiert 20 proz.Plasmazellen.Mikroskopisch gut beurteilbare knochenmarkausstriche mit einzelnen markbröckeln.in der eisen färbung einzelne hämosiderophagen jedoch keine blasten.Alle blut ergebnisse sind gut.Habe solche Angst

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

bitte um ihre meinung

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 6 Monaten.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Wie kam denn der Befund der Knochenmarkstanze umkommentiert in Ihre Hände?

Das ist jetzt tatsächlich keine einfache Situation. Die Plasmozytomdiagnose setzt sich aus vielen einzelnen Mosaiksteinen zusammen und kann aus der Knochenmarkstanze allein nicht gestellt werden.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 6 Monaten.

Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich, um unser Gespräch fortzusetzen. Wenn Sie keine weitere Hilfe benötigen, bitte ich Sie meinen Service positiv zu bewerten. Vielen Dank.

Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 6 Monaten.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

E-Mail: *****@******.***


oder

Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064



Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-21atl01s- an.

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-21atl01s-unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.


Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin