So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. R.v.Seckend...
Dr. R.v.Seckendorff
Dr. R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 838
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
75035008
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. R.v.Seckendorff ist jetzt online.

Ich würde mich gern über einen allergischen Schock

Kundenfrage

Ich würde mich gern über einen allergischen Schock informieren.
Wie schnell nach der Aufnahme eines Nahrungsmittels kann es zu einer allergischen Reaktion kommen? Ich spreche hierbei von Allergien und nicht Unverträglichkeiten.
Ich habe vor ca. 1 1/2 Stunden ein russisches Gebäck aus Karamel, Sonnenblumenkernen und Cornflakes gegessen. Nun brennt mein Mund von Innen und ich habe Angst, dass ich einen Allergischen Schock erleide. Bekommt man so einen Schock direkt nach der Nahrungsmittelaufnahme oder kann er auch jetzt noch eintreten? Ich bin auf der Arbeit und kann nicht wegen einer Kleinigkeit einfach zum Arzt fahren.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag, ein echter allergischer Schock ist mit Ihrer bisherigen Beschreibung unwahrscheinlich. Das Zeitfenster kann zwar variiieren es müssten dann ausser dem Mundbrennen noch weitere Symptome zeitnah hinzukommen, wie etwa Luftnot oder Kreislaufbeschwerden. Sollte sich so etwas andeuten wäre es ratsam schnelle medizinische Hilfe zu rufen (112). Falls nicht kann es erst einmal beobachtet werden. Das Risiko ist natürlich höher wenn bei Ihnen eine Allergie gegen mögliche Gebäckbestandteile bekannt ist oder schon einmal aufgetreten ist, wenn nicht ist es ebenfalls deutlich unwahrscheinlicher. Freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Nein, bisher liegt bei mir keine Lebensmittelallergie vor.
Allerdings habe ich häufig ein Klossgefühl im Hals, als würde sich der Hals von der rechten Seite her zuziehen, was aber auf Verspannungen zurückzuführen ist, nach bisherigen Erkenntnissen.
Dies habe ich nun auch wieder und es fällt mir schwer, dies auseinander zu halten.
Gibt es nach rund drei Stunden denn immer noch die Gefahr, dass ein schwerer, lebensbedrohlicher Schock entsteht?
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 1 Jahr.

Nein nach 3 Stunden ist das sehr unwahrscheinlch, ebenso ohne Allergievorgeschichte. Freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also tritt ein Schock bei Nahrungsmitteln auch unmittelbar nach dem Ereignis ein und nicht erst später, wenn es verdaut wird?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich habe gelesen, dass es innerhalb von 10 Sekunden bis hin zu 20 Minuten zu einem Schock kommen kann. Bezieht sich die Zeitspanne dann immer auf den Kontakt mit dem auslösenden Stoff. Oder heißt es, dass es sich während einer allergischen Reaktion, wie z.b. dem Kribbeln, innerhalb von 10 Sekunden bis 20 Minuten lebensbedrohlich verschlechtern kann?
Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das bezieht sich auf den Erstkontakt, schöne Grüße

Experte:  Dr. R.v.Seckendorff hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag, wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um eine freundliche Bewertung, ansonsten fragen Sie gerne nochmals nach. Freundliche Grüße