So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Moderator ist jetzt online.

Hallo. Ich hätte eine Frage. Ich war bis heute wegen

Kundenfrage

hallo. Ich hätte eine Frage. Ich war bis heute im Krankenhaus wegen Verdacht auf Hirndruck, Thrombose, Hirnhautentzündung. hat sich glücklicherweise nicht bestätigt. Allerdings bin ich noch sehr schlapp. Ich hätte morgen ambulant eine Magen und Darmspiegelung, weil ich die letzten Wochen immer wieder mal Blut im Stuhl beigemengt hatte. Hatte auch schon eine SIGMO, also Enddarmspiegelung wo nichts gefunden wurde, was das blut erklären würde. Weder härmorrhoiden oder Analfissur etc. Da danach dann trotzdem nochmal Blut kam wurde mir zu der Spiegelung geraten um den gesamten Darm einschließlich dem Magen zu untersuchen. Das letzte Mal als frisches Blut im Stuhl war, ist ca. eine Woche her. Es ist knallrotes Blut, nicht schwarz sondern frisch. Jetzt würde ich gerne die Spiegelung verlegen, da ich ja auch abführen muss, es mir aber noch so schlecht geht und ich mich auch entkräftet fühle durch meine Depression, es war alles sehr stressig für mich die Woche im Krankenhaus. Die nächsten Termine wären allerdings dann erst Mitte November. Meine Frage ist nun, ob es fahrlässig wäre, das noch bis dahin aufzuschieben? Ich habe keinen Durchfall, plötzlichen Gewichtsverlust, lediglich das Blut. Hatte dann auch ein Ziehen im Unterleib, aber das ist auch weg. Oder kann es sein, dass sich da ein Tumor im Darm befindet? Dann wäre es ja nicht schlau noch zu warten... es ist nur einfach zu viel Stress für mich jetzt auch noch abzuführen. Es muss natürlich abgeklärt werden, aber die Frage ist halt ob es schlimm wäre noch einen Monat zu warten. Mir geht es seelisch und auch körperlich wirklich nicht gut.. Was würden Sie aus ärztlicher Sicht raten?
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 11 Monaten.

Guten Tag,

Eine Magenspiegelung hielte ich für verzichtbar, weil helles Blut im Stuhl einfach nicht aus dem Magen kommen kann. Darum erschließt sich mir diese Diagnostik nicht. Die Darmspiegelung allerdings ist schon wichtig. Nicht, weil man einen Tumor vermuten würde (das wäre in Ihrem Alter schon eine Rarität), aber weil es sich wahrscheinlich um eine Entzündung handelt. Eine Kolitis ulcerosa z. B. sollte zügig werden, weil sie auch mal schnell schlechter werden kann und zu starken Schmerzen, Durchfällen oder Blutungen führen könnte.

Darum würde ich keinesfalls bis Mitte November warten wollen. Das Abführen ist eigentlich gar nicht sooo stressig, man geht halt öfter zur Toilette, aber man trinkt ja so viel, dass der Kreislauf kein Problem kriegen sollte Die Frage ist ja, ob Sie sich Mitte November besser fühlen, und wenn Sie Blut verlieren, könnten Sie dann noch viel kaputter sein.

Ich würde darum auf die Zähne beißen und das jetzt durchstehen und wünsche Ihnen alles Gute dafür!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 11 Monaten.
Guten Tag, Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen, und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können.Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer und Ihr freundliches Feedback, Ihre Dr. Höllering
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 11 Monaten.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

E-Mail: *****@******.***


oder

Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064



Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-4xv4subs- an.

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-4xv4subs-unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.


Ihr JustAnswer Moderatoren-Team