So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 926
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Mir ist schon seit Tagen, Tagsüber Schwindelig eher

Kundenfrage

Mir ist schon seit Tagen, Tagsüber Schwindelig eher Schwankschwindel. dazu habe ich so Schwamige Augen und kann mich schlecht Fokosieren dazu kommt es das ich dann Schweissausbrüche bekomme an den Beinen
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag.

Schwankschwindel hat am ehesten neurologische Ursachen.

Zu erwägen sind auch blutdruckregulationsstörungen, vor allem wenn der Schwindel bei lagewechsel bzw. im Stehen auftritt. Weiterhin sind noch Medikamentennebenwirkungen zu bedenken. Viel Trinken ist gut. Medikamentös hilft betahistin. Am wichtigsten aber ist zur abklärung neben EKG und bluttest eine Vorstellung beim Neurologen

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Gut zu wissen. Kann es auch damit zusammen hängen das ich eine Nebennierenunterfunktion habe, mein Körper produzierert zu wenig Korisol. Ich nehme eigentlich Tabletten aber das letzte mal war vor 5 Jahren

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 10 Monaten.

Danke für diese wichtige zusätzliche Information.

Bei einer unbehandelten Nebennierenunterfunktion kommt es zu Volumenmangel und niedrigem Blutdruck, was Ihre Beschwerden durchaus erklären könnte. Dieser Punkt ist unbedingt vom Internisten/Endokrinologen zu klären. Vermutlich benötigen Sie wieder Cortisoltabletten. Dann sollten die Beschwerden auch besser werden (ohne Betahistin). Ich würde also den Neurologen an die zweite Stufe der diagnostischen Maßnahmen stellen.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 10 Monaten.

Haben Sie noch Fragen an mich? Ich antworte gerne !

Ansonsten bitte ich um Ihre freundliche Bewertung für meine Beratung.

Vielen Dank ***** ***** Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin