So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ortho5.
ortho5
ortho5, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1634
Erfahrung:  Ltd.Notarzt,Chirurgie,Unfallchirurgie,Orthopädie/Unfallchirurgie
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
ortho5 ist jetzt online.

Guten Tag, mein Mann und ich haben vor 6 Jahren einen 60er

Kundenfrage

Guten Tag, mein Mann und ich haben vor 6 Jahren einen 60er Jahre Bau gekauft den wir in Eigenleistung sanieren. Mein Mann hat im letzten Jahr einen alten Cushion Vinylboden(an der Unterseite eine Art Pappe mit leichtfaserigen Asbestanteilen von 40-80%) der sich unter einem Teppich befand samt Teppich aus unserem Anbau (ohne Schutzkleidung o.ä.) zum Großteil entfernt, ca. 20% des alten Vinyls liegen noch dort in einer Ecke. Im Nachhinein wurde uns jetzt klar, dass dieser Boden hochgradig asbest haltig (leicht faserig) gewesen sein könnte. Wir haben jetzt Proben entnommen welche analysiert und konsultieren derzeit ein Fachunternehmen für die Entsorgung des Reste. Meine Frage wäre jetzt an Sie in wie weit Sie die Gefahr einer Kontanimation des gesamten Hauses durch die einmalige Rausreißaktion einschätzen. Insbesondere die gesundheitliche Gefahr. Der Cushion Vinyl war lediglich in den Estrich genagelt, der besagte Est***** *****egt seitdem offen und der Raum wird zum LAgern von Hühnerfutter und Gartenutensilien sowie für den "gelben Sack - Plastimüll" genutzt sowie als Zugang zum hinteren Garten. Die Cushionvinyl Reste sind im ganz hinteren Teil des Raumes werden also nie betreten o.ä. Ich selbst habe in meiner Kindheit einen nahen Angehörigen an aus Asbest resultierenden Krebs verloren, habe deswegen fast pansiche Angst - mein Mann hingegen sieht das alles relativ lax. Einerseits heißt es im Netz eine Faser reicht bereits aus, andererseits wird oft von der hochgradigen Belastung im beruflichen Umfeld berichtet, insbesondere wenn viel Staub entsteht. Wie ist das in unserem Fall zu bewerten? Für die Zukunft kann ich durch das konsultierte Fachunternehmen die Belastung entfernen lassen, wie siehts aber mit den vergangenen Jahren gefahrentechnisch aus?

Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 9 Monaten.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

E-Mail: *****@******.***

oder

Telefon
Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
Deutschland:
0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

Ihre Frage ist keine primär medizinische Frage, weil es hier vor allem um die Exposition geht, also darum, ob und wievielen Asbestfasern Sie in den letzten Jahren ausgesetzt waren. Das kann der Medizinier nicht beantworten, sondern nur ein Bausachverständiger. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter

https://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/asbest.php

Generell gilt, dass schon eine Faser theoretisch eine Erkankung auslösen kann, aber mit extrem niedriger Wahrscheinlichkeit, da ist ein 6er im Lotto viel häufiger. Mit der Dauer und der Belastung steigt dann die Wahrscheinlichkeit an. Gafährlich sind auch nur freie Fasern, nicht die im Werkstoff eingebundenen, daher wird Ihr Risiko wahrscheinlich gering sein. Gefährdet sind vor allem Handwerker, die mit Asbest arbeiten, also Sägen, Schleifen usw.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr

schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben

können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der

TextBox ganz unten einfach fort.

Mit Vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Dr OACK

Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben auf unserem Expertenportal auf die oben genannte Frage eine fachgerechte Antwort in der von Ihnen gewählten Detailtiefe erhalten, aber bisher noch keine Bewertung vorgenommen. Wir können diesen Service nur anbieten, wenn beantwortete Fragen auch positiv bewertet werden. Falls Ihrerseits noch konkrete Nachfragen zur Antwort bestehen, können Sie diese gerne stellen, sonst bewerten Sie die Frage bitte positiv, um sie abzuschliessen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben unser Expertenportal in Anspruch genommen, um einen qualifizierten fachärztlichen Rat einzuholen und ich habe Ihnen in der gewählten Detailtiefe auf dem Fachstandard der modernen Medizin geantwortet. Auch wenn eine solche Auskunft die Vorstellung bei einem Arzt und die ärztliche Untersuchung in vielen Fällen nicht ersetzen kann, dient sie doch einer korrekten Behandlung durch gute und neutrale Information. Eine solche Leistung ist nicht umsonst zu erbringen. Ich bitte Sie daher noch einmal freundlich, die Frage positiv zu bewerten und damit abzuschließen, damit wir Sie auch in Zukunft auf hohem fachlichen Niveau beraten können, wenn Sie wieder einmal eine Auskunft benötigen.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

Sie haben über unser Portal eine qualifizierte ärztliche Antwort eines erfahrenen Facharztes in der von Ihnen gewünschten Detailtiefe erhalten, aber die Antwort noch nicht bewertet. Da die Experten nur bei einer positiven Bewertung der Frage eine Vergütung erhalten, bitten wir Sie, die Frage mit mindestens 3 Sternen zu bewerten; wenn Sie nicht zufrieden waren, teilen Sie uns doch bitte die Gründe dafür mit. Wenn Sie noch Nachfragen zum Inhalt Ihrer Antwort haben, beraten wir Sie gerne.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

(4)

Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

über unser Portal haben Sie auf Ihre Frage eine qualifizierte Antwort eines erfahrenen Facharztes erhalten. Bitte bewerten Sie die Frage positiv (mindestens 3 Sterne), damit der Experte sein Honrar erhält. Wenn Sie nicht zufrieden waren, teilen Sie uns doch bitte die Gründe dafür mit. Wenn Sie noch Nachfragen zum Inhalt Ihrer Antwort haben, beraten wir Sie gerne.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

(5)

Experte:  ortho5 hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

über unser Portal haben Sie auf Ihre Frage eine qualifizierte Antwort eines erfahrenen Facharztes erhalten. Bitte bewerten Sie die Frage positiv (mindestens 3 Sterne), damit der Experte sein Honorar erhält. Wenn Sie nicht zufrieden waren, teilen Sie uns doch bitte die Gründe dafür mit. Wenn Sie noch Nachfragen zum Inhalt Ihrer Antwort haben, beraten wir Sie gerne.

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

(5)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin