So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25094
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo! Ich mache mir sehr Sorgen. Ich bin 21, weiblich,

Kundenfrage

Hallo! Ich mache mir sehr Sorgen. Ich bin 21, weiblich, schlank. Ich versuche mich kurz zu halten. War auch schon zwei mal im Krankenhaus in der letzten Woche und fast jeden Tag beim Hausarzt. Ich habe diffuse Beschwerden, alle Ärzte sagen "Es ist meine Psyche". Hatte nie psychische oder ernste körperliche Leiden. Alle Befunde ok (EKG, Blut, Urin, etc.). Allerdings hatte ich ein paar wenige Bakterien in meinem Urin und der Hausarzt hat dann weil es mir allgemein nicht gut ging und er mir helfen konnte Ciprofloxacin 500mg verschrieben. Hab direkt nach dem Arztbesuch eine genommen und vorm Schlafen gehen nochmal eine, gegen 21:45, hatte der Hausarzt so verordnet. Der Urinkult nachher zeigte dass überhaupt keine Bakterien im Urin waren, hab es also umsonst genommen. Ich hatte dann direkt nach der Einnahme von Cipro Wahnvorstellungen und war sehr unruhig, habe dann noch auf die Empfehlung des Hausarztes dazu Diclofenac eingenommen, zwei mal, gegen die Rückenschmerzen, die mich vom Schlafen hinderten. Nun kann ich nicht mehr ohne Beruhigungsmittel schlafen. Wurde dann ins KH eingewiesen. Habe dann im KH auch eine Schmerzmittelinfusion für den Rücken, Zopiclon zum Einschlafen genommen und erst am Samstag Ciprofloxacin abgesetzt weil es laut dem Arzt im Krankenhaus "Schäden verursachen kann". Und weiterhin Diclofenac. Am Montag bin ich entlassen worden. Bin jetzt total neben der Spur, kann sei Tagen nicht richtig schlafen und bin nur am googeln. Ich hatte vor der ganzen Sache ein perfektes Leben. Ich will es zurück.
Ich habe immer Ups und Downs, mal geht es mir gut mal schlecht, sowohl psychisch als auch körperlich. Heute geht es mit dem Rücken aber ich mache mir solche Sorgen wegen der ganzen Tabletten die ich eingenommen habe, z.T. umsonst (Ciprofloxacin). Wenn ich mir im Internet durchlese was für Erfahrungen Leute mit Ciprofloxacin gemacht haben, wird mir schlecht. Ich habe doch alles unter ärztlicher Aufsicht eingenommen, aber fühle mich so als ob ich nicht ich selbst bin. Tunnelblick, depressive Gedanken.
Ich habe Angst dass ich durch die ganzen Medikamente nachhaltig und irreversibel geschädigt bin. Ich kann ohne Schlafmittel nicht wirklich schlafen, selbst mit Schlafmittel schlecht. Habe gelesen, dass Diclofenac und Ciprofloxacin zusammen noch mehr das Nervensystem schädigen können, obwohl mein Arzt mir das verordnet hat! Ich habe Angst, dass diese psychischen Probleme daher kommen und nicht mehr weggehen! Meinem Arzt will ich das alles nicht so genau erzählen weil er es nicht mag wenn man googelt und er mich dann vielleicht einweisen würde. Das würde nichts bringen und alles nur noch verschlimmern. Mir ist ganz schlecht, muss immer würgen nach dem Essen, hab kein Interesse mehr als nichts und kann nicht schlafen. Und Meine Frage jetzt: Wie hoch schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit dass ich durch die Medikamentennahme geschädigt wurde? Habe ich jetzt eine Psychose durch die Medikamente? Wie komme ich daraus? Habe schon nen Termin beim Psychologen. Habe auch Angst dass meine Organe durch die ganze Sache hier leiden.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

Ciprofloxacin kann zu psychischen Problemen führen, aber das nur in dem Zeitraum, in dem man es nimmt. Insofern brauchen Sie sich hier keinerlei Sorgen zu machen, sich nachhaltig geschädigt zu haben; durch das Diclofenac auch nicht, allerdings kann das den Magen angegriffen haben, was Übelkeit und Würgereiz erklären würde.

Eine Psychose haben Sie nicht, dafür haben Sie ja gar keine Anzeichen, sondern durch das ganze "Theater" Angst und innere Unruhe. Das aber wird ja wieder in den Griff zu kriegen sein!

Also: Diclofenac nic t mehr nehmen, dafür könnte Omep akut morgens vor dem Frühstück Ihren Magen nach einer Woche wieder in Ordnung kriegen (rezeptfrei). Zusätzlich hilfreich ist Lasea, das rein pflanzlich gegen innere Unruhe wirkt und auch den Schlaf verbessert. Ob Sie eine wirkliche Depression haben, wird der Psychologe herausfinden, und auch, ob man sie behandeln muss.

Tun Sie sich Gutes, entspannen Sie viel, überlegen Sie, ob Sie zu viel Stress haben oder Ihr Leben irgendwie entrümpeln müssen. jetzt haben Sie wahrhaftig genug gegoogelt (in einem gewissen Rahmen ist es ja hilfreich), es macht Ihnen jetzt noch mehr Stress. Jetzt aber brauchen Sie etwas Geduld, um sich wieder einzupendeln, Zuversicht und die Hilfe des Psychologen.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Liebe Dr. Höllering,vielen Dank für Ihre Antwort. Sie beruhigt mich doch sehr. Ich habe noch einige Sachen die ich gerne noch wissen würde...
Bezüglich Ihrer Tips, die hören sich super an, danke! Das mache ich! Um mich etwas aufzupäppeln und wieder an Gewicht zuzulegen, habe ich vor 2 Stunden ein Calcium-Präparat zu mir genommen, jetzt habe ich eben noch Magnesium, Vitamin E 600, Vitamin B komplex, Vitamin C und Vitamin D3 zu mir genommen (auf einmal), ist das gut? Oder hätte ich das nicht machen sollen? Muss ich jetzt was befürchten, weil ich gestern noch eine Schlaftablette und die Tage davor die ganzen Schmerzmittel- und Schlafmittel und Ciprofloxacin bekommen habe?Ich wollte gleich noch Baldrian nehmen ist das auch okay? Ich möchte nämlich nicht noch einmal Valium nehmen.
Ich werde aber Omen akut und Lasea kaufen.Dann wollte ich noch fragen, wie es sein kann, dass im Internet einem so eine Angst vor Ciprofloxacin gemacht wird und es trotzdem oft verschrieben wird? Ist an den ganzen Sachen rein medizinisch was dran, was im Internet herumkosiert?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Bis wie viel Uhr darf ich Sie anrufen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Gerne bis 22:30
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Schönen Urlaub!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen lieben Dank! Ich möchte noch - hoffentlich ein letztes Mal - Fragen stellen...
Ich habe heute zwar wieder schlecht geschlafen, aber immerhin habe ich geschlafen, ohne Valium!Habe zeitversetzt erst 2, dann später 3 Baldrian-Tabletten genommen, laut Verpackung ok. Da kann man ja nicht überdosieren, oder?Ich gehe gleich noch zur Apotheke und hole das Medikament für den Magen und dann geht es los. Habe jetzt schon gefrühstückt, wann kann ich das dann gleich nehmen? Vor dem Mittag essen und dann immer vorm Frühstück?Ich bin jetzt natürlich sehr schlapp da ich seit 9 Nächten mittlerweile immer schlecht/wenig/garnicht geschlafen habe. Das wird doch wieder, oder? Hoffentlich sehr bald... Wenn es wirklich wegen Ciprofloxacin ist, müsste es ja immer besser werden...Dann ist mir noch aufgefallen, dass ich vermehrt Schleim im Hals habe, morgens ein bisschen weißen Belag auf der Zunge und ganz leichtes Piksen in der Brust/Herzgegend. Außerdem ist oft wenn ich nachts aufwache meine Hand eingeschlafen oder mein Bein, geht aber wieder weg! Bin dann immer erschrocken und habe dann Probleme wieder einzuschlafen. Muss ich deswegen Sorgen haben? Mein Zahnfleisch piekst auch gaaaaanz leicht. Aber ich muss sagen dass ich auch sehr stark auf meinen Körper grade achte und stark in mich hineinhöre.Also, alles gut? Ich muss mich nicht in Spanien untersuchen lassen oder mir Sorgen machen?Vielen Dank ***** ***** Voraus, Dr. Höllering!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Alles gut, Baldrian kann man nicht überdosieren. Lassen Sie Ihren Körper mal machen, die Symptome sind harmlos.

Nach dem Frühstück hilft Omep nicht, Sie müssen mindestens 5 Stunden nüchtern sein,dann geht es auch vor dem Mittagessen.

Gern geschehen!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Alles klar! Ich habe auch 3 Kilos (vorher 60kg, jetzt 57kg) verloren durch das alles, die kommen ja mit etwas Entspannung mit Sicherheit auch wieder drauf, oder?
Danke.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja. Und nun müssen wir ein Ende finden. Alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Mir gehts viel besser. Ich wache noch manchmal nachts auf und habe etwas Angst, schlafe dann aber wieder ein und morgens bin ich auch noch müde und sehe auch etwas lichtempfindlicher, aber brauche nicht einmal mehr Baldrian! Habe das Gefühl das fast alles wieder normal ist.
Ich habe noch kurz zwei Fragen zu Omep. Habe es ausversehen mit Sprite eingenommen (dachte es war Wasser), aber dann mit Sprudelwasser direkt nachgespühlt! Ist das schlimm?
Und ich habe ja Mittwoch Nacht noch Diazepam genommen, im Beipackzettel ist das mit aufgeführt bei den Medikamenten, bein welchen, wenn man das nimm, man den Arzt fragen soll. Da es aber längst aus dem Körper raus ist, ist da ja nichts zwischen Diazepam und Omep zu erwarten, oder?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Nein.

Dann ist ja alles gut!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich habe noch vergessen: Kann ich überhaupt ins Meer/in den Pool? Wegen dem Antibiotikum und den anderen Medikamenten (letzte Woche Samstag zuletzt genommen), nicht dass ich mir einen Harnwegsinfekt o.Ä. einfange.
Tut mir leid nochmal zu stören. War auch das letzte Mal jetzt.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Wir müssen wirklich mal ein Ende finden.

Natürlich dürfen Sie baden, wo auch immer.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es tur mir wirklich sehr leid, von mir aus kann ich auch normal die Fragegebühr bezahlen. Aber da ich ja im Ausland bin würde ich gerne Sie nochmal fragen, da es ja auch mit der ursprünglichen Frage wirklich was zu tun hat.Heute morgen entdeckte ich auf meiner Brust einen etwa stecknadelkopfgroßen Blutschwamm, sowas hatte ich vorher noch nicht. Meine Magenprobleme sind auch behoben, kein Würgereiz mehr. Da in der Packungsbeilage von Omep steht dass es zu Hautveränderungen können kann, habe ich es heute morgen nicht genommen, nur gestern morgen einmal.
War das die richtige Entscheidung Omep abzusetzen? Sollte ich wegen dem Blutschwamm hier einen Arzt aufsuchen? Könnte der Blutschwamm von den anderen Medikamenten kommen/muss ich mir Sorgen machen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die Haut unterhalb der Brust ist auch leicht gerötet, ich weiß nicht ob man das schon aus Hautausschlag bezeichnen kann. Kann auch Sonnenallergie sein, obwohl ich Calcium einnehme. Außerdem sind mir ganz ganz ganz kleine rote Punkte an Beinen und Oberkörper aufgefallen, aber nur wenige, könnten auch Muttermale sein, und ich hatte sie schon vor der ganzen Medikamenteinnahme.. Reicht es wenn ich das nach dem Urlaub mit dem Hausarzt klär oder ist akutes Handeln hier notwendig?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.

Dieser Thread ist beendet. Bitte stellen Sie neue Fragen neu, Danke!