So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11482
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Vor ca. 10 Jahren verbrachte

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Vor ca. 10 Jahren verbrachte ich meine Ferien in Goa (Indien). Nach der Rückkehr hatte ich monatelang Probleme mit meinem Magen.
Bei einer Stuhlprobe wurden Rückstände von Amöben festgestellt aber nicht weiter behandelt, da sich mein Zustand danach von selber wieder besserte.
Seit knapp 4 Jahren habe ich ein Ziehen in den Hoden, bzw. der Unterleib schmerzt eigentlich immer (leichtes Brennen beim Wasserlassen).
Der Hausarzt diagnostizierte Nebenhodenentzündung --> Antibiotika --> nach 3 Wochen das Gleiche. Div. Sitzungen bei Urologen, Darmspiegelung (ohne negativen Befund), TCM Akupunktur, nichts hat etwas gebracht.
Nun bin ich wieder einmal in Behandlung und meine Therapeutin meint, dass ein Pilz mein ganzes Lymphsystem beeinträchtigt, dadurch würden immer wieder Zysten gebildet.
Meine Fragen: Wäre es möglich, dass dieser Pilz durch die Amöbenrückstände verursacht wird? Wie kann man diesen Pilz nachweisen? Was für ein Pilz könnte es sonnst noch sein?
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir weiter helfen könnten. Für Ihre Bemühungen bedanke ***** ***** im Voraus.
Mit freundlichen Grüssen
Jürg Gehring, Schweiz
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

als erstes würde ich an einen chronifizierten Amöbeninfekt denken und entsprechende Stuhluntersuchungen durchführen lassen.

Ich weiss jetzt nicht , was das für ein Pilz das sein soll, an den Ihre Therapeutin denkt.

Generell ist zu sagen, dass Pilzinfektionen in aller Regel nur immuninkompetente Menschen (AIDS,Diabetes,fortgeschrittene Tumorerkrankung,Antikörpermangelsyndrome) gesundheitlich beeinträchtigen. Ich weiss nicht, ob eine dieser Konditionen bei Ihnen zutrifft.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Haben Sie noch Fragen an mich? Ich antworte gerne.

Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,Ich bin sonst eigentlich gesund. Die Werte der Blut- und Urinprobe waren super, der PSA Wert lag bei 0.6. Meine Therapeutin meint, dass Sporen von Pilzen die Ablagerungen bzw. Verstopfung des Lymphsystems verursachen.Gibt es andere Parasiten, welche man ev. im Urlaub aufgelesen hat. Kann man diese nur mit einer Stuhlprobe ausfindig machen oder gibt es noch andere / einfachere Tests? Wenn es ein Pilz ist, wie könnte man diesen vollständig beseitigen (kommt es auf den Pilz an?) ?Mit freundlichen GrüssenJürg GehringIch habe meiner Therapeutin ihre Antwort gezeigt und hoffe eigentlich, dass sie mir mitteilt, was ich Sie noch fragen soll !
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Da Sie keine der abgefragten Erkrankungen haben, ist eine eventuelle Pilzerkrankung irrelevant. Ihr Körper könnte diese ggfs. selbständig beherrschen. Weitere diesbezügliche Untersuchungen sind daher nicht zielführend.

Ein weiterer Erreger, der ev noch im Stuhl nachgewiesen werden könnte sind die Kryptosporidien.

Meine Empfehlung ist sich in die Behandlung eines Gastroenterologen zu begeben.