So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 897
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Pseudotumor cerebri

Kundenfrage

Hallo, meine Nichte leidet seit 4 jahren an Pseudotumor cerebri. Sie hat stark Kopfschmerzen, müdigkeit und ist Leistungsunfähig geworden. Sie ist 22 Jahr alt. Bitte Sie um hilfe.

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Abend,

zur genaueren Beantwortung Ihrer Frage bitte ich um Zusatzinformationen:

Welches Medikament wird eingesetzt?

Alle MRTs normal?

Mehrfache (serielle) Liquorpunktionen zur Druckentlastung erfolgt?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.

Danke für die Übermittlung des Befundes.

Da der Liquordruck unter Diamoxtherapie im noch akzeptablem Bereich liegt ist dieser nicht der Grund für die geklagten Kopfschmerzen. Es handelt sich um eine vom Pseudotumor cerebri unabhängige Kopfschmerzform. Regelmässig Indometacin 3x50 mg ist, solange es Magenverträglich ist eine gute Idee. Laut Krankenhausbericht ist es bereits zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit gekommen, da die Pat. inzwischen wieder ihrer Arbeit als Sozialarbeiterin nachgehen kann.

Ich empfehle, dass die Patientin sich bei einem niedergelassenen Neurologen zur genauen Einordnung des Kopfschmerztyps (Spannungskopfschmerz…) vorstellt. Hier kann ggfs. eine Therapie mit Amitryptiylin 10 bis25 mg abends nützlich sein.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin