So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Djimikaja.
Djimikaja
Djimikaja, Moderator
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Djimikaja ist jetzt online.

Ritalin Konsum - seit 2 Wochen unruhig

Kundenfrage

Ich bin 23 Jahre alt und konsumiere seit über 1 Jahr sporadisch Ritalin (Medikinet) vor Klausuren. Habe in einem Jahr ca 50 Tabletten eingenommen. Jetzt vor der Abschlussarbeit habe ich nochmals 3-4 Tabletten an 5 Tagen eingenommen. Jetzt 2 Wochen nach der Abgabe der Anschlussarbeit fühle ich mich innerlich hyperaktiv, bzw. innerlich unruhig. Habe das Gefühl ich muss mich ständig bewegen oder iwas machen. Werde überhaupt nicht mehr müde und schlafe sehr wenig und nie tief. Ich komme einfach nicht zur Ruhe. Das macht mich schon wahnsinnig. Ich war bei mehreren Ärzten und Psychologen seitdem und die einen sagen es kann am Ritalin liegen und die anderen meinen, dass es nicht daran liegen kann. In so einer Verfassung war ich noch nie. Ich hätte gerne eine weitere Meinung. Vielen Dank ***** *****
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend, Es ist denkbar, dass das Ritalin Ihr Nervensystem nachhaltig irritiert hat. Ich würde aber eine Blutuntersuchung machen wollen, um eine Überfunktion der Schilddrüse auszuschließen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Dies habe ich bereits getan. Bluttest zeigt normale Werte. Auch die Schilddrüsenwerte. War auch schon bei Psychologen. Ich weiß nicht wie ich aus dieser Spirale wieder rauskommen kann.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie sprechen in der Mehrzahl bei den Fachleuten. Zuerst sollten Sie bitte nicht von einem zum anderen rennen, sondern einen aussuchen, dem Sie vertrauen, und bei dem bleiben, damit er sich ernsthaft mit Ihnen beschäftigen Mag. Dann kann man sehen, ob man Ihnen z. B. mit niedrig dosiertem Opipramol aus dieser Verfassung hilft (das macht nicht süchtig, beruhigt aber). Ob eine Psychotherapie hilft, muss dieser Kollege dann mit Ihnen gemeinsam entscheiden. War es nur der Substanzmissbrauch, werden Sie diese nicht brauchen. Sie brauchen aber Geduld, keiner kann Sie von jetzt auf gleich heilen! Natürlich könnte man Ihnen Valium verschreiben, dann wären Sie ruhiger, aber sehr schnell süchtig, Damit wäre nichts gewonnen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Opipramol wurde mir bereits verschrieben. Es half aber am ersten Tag nicht. Ich hatte eher negative Gedanken. Jetzt wurde mir Dipiperon verschrieben. Ich nehme es nachts und tagsüber ein. Habe aber das Gefühl, dass diese innere Unruhe weiterhin da ist. Kann das Gefühl nur so beschreiben, als dass ich mich ständig bewegen muss oder rumhüpfen muss. Wenn ich still sitzen bleibe, ist es eine Qual für mich. Es ist einfach eine Qual.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Opipramol zeigt seine volle Wirkung erst nach einigen Wochen. Man könnte es mit dem Dipiperon kombinieren. Wir sind nun schon weit weg von Ihrer ursprünglichen Frage.
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,Trotz Wochenendes war ich gern für Ihre Frage da und ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer und Ihr freundliches Feedback,Ihre Dr. Höllering
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 1 Jahr.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

E-Mail: *****@******.***


oder

Telefon Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064



Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-hra3kuow- an.

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-hra3kuow-unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.


Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin