So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11482
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Cannabis gegen Schmerzen

Kundenfrage

Wer kann mir Helfen? Nehme seid Jahren Schmerzmittel wegen einigen Körperlichen Leiden! Mein Körper reagiert mittlerweile aber schlecht darauf habe einiges ausprobiert habe aber Grundsätzlich Schwierigkeiten mit den Nebenwirkungen habe von einem bekannten Cannabis bekommen habe dadurch wieder Lebensqualität aber finde keinen Arzt der mir dabei Hilft es Legal zu bekommen!

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 1 Jahr.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

E-Mail: *****@******.***

oder

Telefon
Montags bis Freitags von 10:00-18:00 Uhr:
Deutschland:
0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag.Gemäss einem kürzlich ergangenen höchstrichterlichen Urteil ist die Verordnung von Cannabis zu Lasten der GKV jetzt grundsätzlich möglich. Es gibt hierfür jedoch bestimmte Bedingungen wie z.B. das Vorliegen definierter Erkrankungen ( fortgeschrittene Tumorleiden…).Der direkteste Weg für Sie wäre bei Ihrer Krankenkasse nachzufragen, ob und ggfs. unter welchen Voraussetzungen die Kosten von dieser übernommen werden. Die Krankenkasse kann Ihnen auch Namen von verordnenden Ärzten nennen. In der Regel sind dies sogenannte Schmerzzentren.