So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25290
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten abend, bei meinem schwiegervater eurde letzten september

Beantwortete Frage:

guten abend, bei meinem schwiegervater eurde letzten september darmkrebs festgestellt.es war ein grosser tumor in der linken bauchseite,dieser wurde entfernt und der darm muste nicht verlegt werden da das wihl 17 cm vom after reinwar. es wurde gesagt, nichts bösartiges und keine nachbehandlungen. seit ca. 5 wichen hat er starke bauchschmerzen, konnte nicht auf toilette, nimmt wieder ab. im krankenhaus wurde gesagt an der nahtstelle sei wohl eine entzündung , gewebeprobe war in ordnung, der darm wurde geweidet. jetzt ist er für 14tage heim, dann muss er wieder rein, entweder nochmal darm weiden oder wieder eine grosse op. aber uns ist das unklar, was nochmal für eine grosse op. ausserdem ist ihn auch jetzt immer firchtbar schwindelig. er ist auch zuhause gestürzt und hat eine riesen beule auf der stirn. er kann den kopf nicht nach rechts drehen, da fällt er um. die schwester beim arzt meint, da muss er nicht zum arzt rein, hat wohl eine nackenverspannung , da ist das so. wissen sie zu dem ganzen einen rat? mfg. b. klotz
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend,Ich verstehe das leider nicht ganz: Wenn es Krebs war, war es doch bösartig. Oder war es gar kein Krebs?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

tja, uns wurde damals gesagt, darmkrebs, 15 cm grosser tumor. angeblich aber gutartig, deswegen keine chemo oder so. na und nun das , was ist da nun? nfg. b.klotz

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Seltsam. Vielleicht hat man vor der OP gedacht, es sei Krebs, und dann war es doch gutartig.Vielleicht war es ein entzündlicher Tumor, und durch die erneute Entzündung oder durch Narbenstränge ist die Verengung entstanden. Man kann nur hoffen, dass die Entzündung abklingt (man sollte Ihrem Schwiegervater Medikamente dagegen geben). Sonst müsste man erneut einen Teil des DArms entfernen; das ist die große OP.
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich finde es übrigens unmöglich,dass eine medizinische Fachangestellte einen Patienten mit solchen schweren Symptomen nicht zum Arzt lassen will! Mit Sicherheit ist es keine Muskelverspannung, die ihn umfallen lässt, wenn er sich nach rechts dreht! Es kann sich um eine Verengung der Halsschlagader oder um eine Störung im Innenohr handeln. Er MUSS zum Arzt gelassen werden!