So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthodoc.
Orthodoc
Orthodoc, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2963
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Orthodoc ist jetzt online.

Hallo, Ich pumpe die Muttermilch ab. Nun habe ich eine Frage

Beantwortete Frage:

Hallo,
Ich pumpe die Muttermilch ab. Nun habe ich eine Frage zu Paracetamol in der Stillzeit. Wie oft darf man Paracetamol 1000 mg nehmen und an wievielen aufeinanderfolgenden Tagen? Wie viel bekommt das Kind mit der Muttermilch davon qb? Wenn es eine Halbwertszeit von 2,6 Stunden hat wann ist dann der Wirkstoff komplett abgebaut?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Orthodoc hat geantwortet vor 1 Jahr.
HalloParacetamol ist eines der wenige Medikamente, die man während der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen kann. Prinzipiell wird Paracetamol bis zu 4x1g/Tag dosiert. Die Berechnung, wann ein Medikament komplett abgebaut ist, ist sehr schwierig. Wenn man eine Tablette nimmt, ist nach 10.8h (4 Halbwertszeiten) 6.25% noch im Blut vorhanden, wenn man von einem linearen Abbau ausgeht. Aber es wird sich eher nach nicht-linear verhalten, so das nach 8-10 Stunden kein Paracetamol mehr im Blut vorhanden ist. Wenn man natürlich mehrere Tabletten einnimmt, geht es etwas länger. Von dem im Blut vorhandenen Paracetamol, geht natürlich nur ein Teil in die Muttermilch über, so dass die Einnahme und Stillen kein Problem ist.
Orthodoc und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.