So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 25096
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Myokarditis

Kundenfrage

Hallo, heute ist der 5. Tag meiner Erkältung die jetzt langsam am abklingen ist. Vorab: ich habe mich in den 5 Tagen nicht wirklich geschont. Nun zum Problem. Habe seit heute verstärkte Extrasystolen die ich sonst auch habe, nur nicht so stark. Außerdem fühle ich mich wenn ich mich bewege Leistungsschwach. Mag auch an der Erkältung liegen.
Ich hatte anfangs der Erkältung Halsschmerzen die aber nach 3 Tagen verschwanden. Außerdem sehr starken schnupfen und ein bisschen husten mit bräunlichen Auswurf.
Ich War deswegen gestern endlich mal zum Arzt und habe Antibiotika verschrieben bekommen. Nur seit heute habe ich besonders angst an einer Myokarditis erkrankt zu sein da ich die Symptome wie oben genannt habe.
Kann mir jemand einen Rat geben?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Eine Myokarditis bekommt man nicht in Folge einer Erkältung, sondern wenn man Sport im Rahmen eines fieberhaften Infektes macht. Wenn Sie weder hohes Fieber hatten, noch jetzt unter Luftnot und Beinödemen leiden, können Sie die Myokarditis vergessen Schlapp wird man durch die Erkältung und durch die Antibiotika (wobei die eine Erkältung nicht einmal bessern... Weiß der Himmel,warum Sie die bekommen haben. Extraschläge spürt man mehr, wenn man schlapp ist, auch die sind kein Myokarditiszeichen.Ihre Angst ist als unberechtigt.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,Gerne war ich für Ihre Sorgen da. Ich hoffe, meine Antwort war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer und Ihr freundliches Feedback,Ihre Dr. Höllering