So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24004
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Guten Morgen Liebe Ärtze, das hier im Internet Gesundheitliche

Kundenfrage

Guten Morgen Liebe Ärtze,
das hier im Internet Gesundheitliche fragen schwierig sind zu beantworten kann ich mir gut vorstellen ,vorallem,wenn man den Patienten nicht selbst Untersuchen kann und auch keine Unterlagen vor sich liegen hat um ein richtigen Einblick zu bekommen.
Leider sind die Ärzte immer sehr eingeschränkt mit der Zeit um den Patienten alles richtig zu erklären oder,vorallem,die ängste zu nehmen.
Ich war gestern bei einem Kardiiologen um ein Ultralschall machen zu lassen,da ich sehr starkes Scharlach und dann eine starke Grippe hatte. Bei der Untersuchung meinte der Arzt das ich etwas Flüssigkeit am Herz habe,was zu einer Entzündung komme kann aber nicht muss. Er möchte in 2 Monaten nochmal drauf schauen. Momentan würde er nichts dagegen unternehmen und glaubt das es von alleine weg geht.
Ich als Angstpatienten,die seit Jahren unter starken Ängsten leide zereisst sich jetzt den kopf. Ich habe Angst ,das mir etwas passiert und der Arzt nicht richtig gehandelt hat.
Ich bin nun mal auch nicht der Gesündste Mensch. Ich habe seit Klein an starken Asthma und Neurodermitis,hinzu kommt das ich eine chronische Nasennebenhölenentzündung habe. Mein Blutdruck ist bisher immer gut gewesen. Ich wie 84 kg bei einer größe von 164. Mit meinen Ängsten jetzt umzugehen ist echt schwer,da ich nicht mehr weiss wem ich noch anvertrauen kann und der mir auch richtig hilft. Meine ganzen Symtome werden von mein Hausarzt immer alles nur auf die Psyche gestuft. Mein Neurologe hat mir Tabletten gegen die Ängste gegeben und ich weis nicht ob ich die jetzt noch nehmen soll. Therapieplatz zu finden ist sau schwer, aber ich bin fleißig am suchen und hoffe bald einen zu bekomme und nicht ständig auf nur wartelisten gesetzt.
meine frage: Ist das mit der Flüssigkeit am Herz gefährlich? Kann ich übehaupt nocrmal arbeiten gehen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Flüssigkeit am Herzen wäre für mich ein Grund, keine körperliche Arbeit zu verrichten. Es droht keine Entzündung, sondern ein Erguss ist die Folge davon. Wahrscheinlich war der Herzmuskel etwas gereizt, ist es aber nicht mehr, sonst hätte der Kardiologe das gesehen.Ihr Hausarzt sollte einen Brief von ihm bekommen, anhand dessen Sie das Vorgehen entscheiden können. Man sieht darin ja, dass es nichts Psychisches ist.Die Tabletten würde ich durchaus nehmen. Sie helfen gegen die Angst, bis Sie eine Psychotherapie haben und diese hilft.Alles Gute!
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie haben meine Antwort gelesen, meine Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Schon meine letzte Beratung wurde von Ihnen nicht mit einer freundlichen Bewertung gedankt. Wissen Sie, dass Ihre Experten ohne diese keinerlei Honorar aus Ihrem angezahlten Betrag bekommen? Dennoch habe ich Ihnen noch einmal geantwortet. Ich bitte Sie darum, nun eine Bewertung aus 3 bis 5 Sternen anzuklicken, wenn meine Antwort hilfreich war, und gerne auch meine Hilfe vom 25.2. positiv zu bewerten. Danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin