So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20599
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo ich bin 50 jahre und habe zirka 1 jahr keine periode

Kundenfrage

hallo ich bin 50 jahre und habe zirka 1 jahr keine periode mehr hehabt,jetzt habe ich gemerkt das mir die brüste weh taten kopfschmerz rückenschmerzen genau wie früher als ich noch blutungen hatte aber es kam keine richtige blutung sondern eine leichte bräunliche schmierblutung,meine frage kann das noch normal sein durch hormonschwankungen oder muss ich mir sorgen machen um krebs?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
es kann sich in dem Fall durchaus um eine harmlose, hormonelle Ursache handeln, dennoch sollten Sie sich bitte bei Ihrem Frauenarzt zu einer abklärenden Untersuchung vorstellen. Dies wird nach einer erneuten Blutung nach einem solchen Zeitraum standardmässig gefordert und dient Ihrer Sicherheit.
Alles Gute für Sie.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
leider bekomme ich überall keinen frauenarzt wegen annahmestop erst in 3 monaten wie sehen sie als experte die sache kommt das häufiger vor?bin angstpatient habe auch ein dauerndes ziehen in der nierengegend kenne ich auch von früher als ich meine periode noch hatte.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es kommt durchaus recht häufig zu einem solchen "Rückfall", ohne dass ein ernster Hintergrund bestehen muss. Dennoch sind aber 3 Monate eine lange Zeit, vielleicht wäre auch die gynäkologische Ambulanz einer Klinik eine alternative Anlaufstelle.
MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Patientin,
da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.
MfG,
Dr. N. Scheufele