So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1560
Erfahrung:  Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Tag Unser Sohn hat im Rahmen der beruflichen Förderung

Kundenfrage

Guten Tag
Unser Sohn hat im Rahmen der beruflichen Förderung an einer PSU der Arbeitsagentur und einer nachfolgenden neurologischen Untersuchung im Bathildiskrankenhaus teilgenommen. Im Ergebnis wurde festgestellt, dass eine notwendige Leistungsfähigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt aktuell nicht gegeben ist. Eine berufliche Förderung und somit die Ausbildung im Annastift Hannover schied somit aus. Unser Sohn sollte erstmal eine vorgeschaltete Förderung durchlaufen, bevor eine außerbetriebliche Ausbildung gefördert wird.
Nun liegt der erste Ergotherapeutische Bericht vor und wir wollten mal Anfragen, ob ein Psychiater den mit uns mal Schritt für Schritt durchgehen könnte ggf. erklären?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag
Ich arbeite schwerpunktmäßig mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Entwicklungsstörungen, ADHS oder Asperger im Zusammenhang mit medizinische und beruflicher Reha
Schicken Sie mir bitte den Befund unter***@******.***
Möglicherweise wäre es besser, dies dann morgen ausführlicher telefonisch durchzusprechen. Je nach Umfang des Berichtes würde ich ihn dazu dann noch ein Angebot machen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Behandlungsziele des Klienten:

1. Ausbildungsbeginn im Annastift Berufsbildungswerk als ,,Einzelhandelskaufmann "

1.1. Ich bin fit für die Ausbildung

2. Eine eigene Wohnung beziehen

2.1. Ich möchte mir zutrauen ein einfaches Menü selbst zu kochen

Nach anfänglichen Unsicherheiten, gelingt es ihm mit der Zeit immer besser sich in der Küche zurecht zu finden und einfache Gerichte nach Rezept zu kochen. Er ist anderen Klienten gegenüber hilfsbereit und versucht diese, so gut er kann, z.B. bei der Suche von Arbeitsutensilien, zu unterstützen. Auf Ansprache erkennt er Fehler und kann Verbesserungsvorschläge nennen, ändert diese jedoch nicht vorher von alleine. Das Behandlungsziel 2.1 hat er erreicht. So hat er die dafür notwendigen Schritte ( Auswahl des Gerichts, Planung & Einkauf der Zutaten und Kochen ) zufriedenstellend erledigt. Auch konnte er in diesem Zusammenhang zeigen, das er innerhalb der Hauswirtschaft bereits sehr viel gelernt hat.

Es fällt Herrn .. teilweise schwer bei Tätigkeit ein in der Küche strukturiert vorzugehen und die Arbeit sinnvoll zu planen. Bzw. hat er Probleme bei der Wochenplanung des Einkaufs eine Strategie zu entwickeln, wie er die benötigten Zutaten am Besten aufschreibt, damit auch für Außenstehende noch deutlich wird, was benötigt wird. Bei Aufzeigen möglicher Lösungsstrategien seitens der Therapeutin kann er diese anwenden und bei zukünftigen Planungen berücksichtigen. Herr ... arbeitet sehr ausdauernd und weist eine hohe Frustrationstoleranz auf. So versucht er auch nach mehrfacher Kritik seine Fehler zu verbessern. Insgesamt tendiert er dazu, sich wenig zu zutrauen und seine Arbeit und seine Fähigkeiten abzuwerfen.

Zur Zeit kümmert er sich sehr motiviert und eigenständig um seine berufliche Zukunft. Er nahm an einem Besichtigungstermin des Niels-Stensen-Haus (WfbM) teil und organisierte sich selbstständig einen Termin beim Berufsbildungswerk des Annastifts, um sich über die dort angebotenen Ausbildungsgänge zu informieren. Dabei hat ihm die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann besonders angesprochen. So arbeitet er im Bürobereich zu Zeit engagiert an den Bewerbungsunterlagen, die von Berufsbildungswerk verlangt werden. Des Weiteren möchte er sich auf ein dortiges Informationsgespräch vorbereiten. In diesem Zusammenhang wurde mit Ihm vereinbart, dass er sich in den folgenden Gruppenterminen Fragen aufschreibt, die er zu diesem Thema hat, um diese anschließend mit der Therapeutin gemeinsam durchzugehen um somit mehr Sicherheit diesbzgl. zu gewinnen. In einem aktuellen Gespräch meldete er zurück, dass er in den letzten Wochen während der Tätigkeiten im Bürobereich gemerkt habe, dass ihm der Hauswirtschaftsbereich besser gefalle und er sich dementsprechend ergänzend über alternative Berufsfelder informieren möchte.

Herr .. hat sich gut in die Hauswirtschaftsgruppe der ErA integriert und scheint sich dort wohl zu fühlen. Er ist im Umgang mit diversen Küchengeräten und im Kochen nach Rezept zunehmend sicherer geworden und kann dies in Bezug auf das Ziel ,,eigene Wohnung " nutzen. Er möchte eine Ausbildung im Berufsbildungswerk des Annastifts, evtl. zum Einzelhandelskaufmann, machen. Um ihn dabei zu unterstützen, die dafür notwendigen Arbeitsfähigkeiten, insbesondere den Umgang mit Zahlen, die Selbstständigkeit und Selbstsicherheit, auszubauen und seinen vorhandenen Ressourcen aktiv zu nutzen, ist eine Fortführung der psychisch-funktionellen Gruppenbehandlung als Belastungserprobung sinnvoll.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.

Danke !

Gab es bei Ihrem Sohn in der frühkindlichen Entwicklung, im Kindergarten, Grundschule etc Besonderheiten ?

Da ihm "Schwierigkeiten im Umgang mit Zahlen" attestiert werden : Wurde in der Schule eine Dyskalkulie (Rechenschwäche) festgestellt ?

Wer er in sonderpädagogischer Förderung (z.B. Lebenshilfe), frühere Ergotherapie ? Gab / gibt es "Diagnosen" seitens von Ärzten ? Hat er einen GdB ?

Der Ergotherapie-Befund beschreibt ja eigentlich keine Besonderheiten, die nun über die Unselbstständigkeiten eines durchschnittlichen Jugendlichen hinaus gehen. Eher sogar positiv in Hinblick auf hohe Frustrationstoleranz und Ausdauer, Kritikfähigkeit.

Nicht deutlich wird zumindest mir, worin denn nun die DEFIZITE bzw. die Gründe dafür liegen, dass er nicht ausbildungsfähig sein sollte. Einmal unabhängig von der Frage, ob er für die Ausbildung Einzelhandelskaufmann geeignet ist.

Es handelt sich ja um eine berufsfördernde Maßnahme eines Berufsbildungswerks. Wenn DORT keine Ausbildung möglich sein sollte, bleibt ja fast nur noch Werkstatt für Behinderte.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Unser Sohn hatte als Kind ,, Spreizt Senkt und Plattfüß"

In Mathe war unser Sohn eigentlich ganz gut!

Unser Sohn steht unter Betreuung aufgrund einer Behinderung

Intelligenzminderung leichten Ausmaßes

Antisoziale Persönlichkeitsstörung

2009 stellte man bei unserem Sohn eine leichte Intelligenzminderung mit deutlichen Verhaltensstörungen fest

2012 stellte man bei unserem Sohn eine unterdurchschnittliche Intelligenz im Bereich der Lernbehinderung sowie eine dissoziale Persönlichkeitsstörung fest.

Ab Ende Oktober 2008 habe sich unser Sohn in psychotherapeutischer Behandlung befunden.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wurde er je auf ADHS bzw hyperkinetische Störung des Sozialverhalten getestet?
ZB in der Mhh bei Dr Roy oder Dr Mayer-Amberg in Hannover?
Warum genau sollte er nicht Ausbildungsgänge für das Berufsbildungswerk sein?
Ist er aktuell straffällig?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Bei unser Sohn liegen keine persönlichen Verhaltensstörungen vor, unser Sohn ist eher ein Einzelgänger und lieber für sich.

Unser Sohn saß vom 19.06.2012 bis zum 06.02.2015 in der Jugendanstalt Hameln wegen Betruges ( 10.06.2009 erste Jugendstrafe von 9 Monate auf Bewährung. 17.03.2010 zweite Jugendstrafe von 1 Jahr ( Einheitsjugendstrafe auf Bewährung ) 22.08.2012, Einheitsjugendstrafe von 2 Jahren und 8 Monaten, vorher schon am 19.06 vorläufige Untersuchungshaft

Zur aktuellen Hauptverhandlung ist ein forensisch-psychiatrisches Gutachten erstellt worden.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Bitte versuchen Sie bei der Begutachtung unbedingt eine ADHS- Diagnostik mit machen zu lassen
Oder liegt das Gutachten schon vor?
Mit welchen Diagnosen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hier ist erneute eine Lernbehinderung festgestellt worden

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Lernbehinderung ist eigentlich keine psychiatrische Diagnose
Besonders nicht im Zusammenhang mit Forensik bzw bei einem jungen Erwachsenen
Außerdem war er schlau genug für den Betrug
Da passt was nicht aus meiner Sicht
Die dissoziale Persönlichkeitsstörung muss irgendwo herkommen, der Ergotherapiebefznd passt dazu gar nicht
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Der Rechtsanwalt war der Meinung oder Auffassung das bei unserem Sohn keine Steuerungsfähigkeit vorliegt also er würde Straftaten begehen aber nicht genau wissen aus welchem Grund.

Was bedeutet dissoziale Persönlichkeitsstörung oder was soll das bei Menschen bedeuten?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Dazu nehme ich morgen ausführlicher Stellung, vielleicht sollten wir das aber doch eher telefonisch klären. Das ist schon ziemlich speziell
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die Aussage des Rechtsanwaltes ist insofern riskant, weil dann eine quasi unbegrenzte Unterbringung in einer Forensik droht bzw. eine geförderte Ausbildung verunmöglicht wird.
Natürlich kann man argumentieren, dass über "Schwachsinn" bzw. eine stark eingeschränkte Intelligenz Ihr Sohn nicht in der Lage wäre, die Auswirkungen bzw. das Unrecht einer Tat einzusehen.
Eine dissoziale Persönlichkeitsstörung ist eine Störung des zwischenmenschlichen Verhaltens bei dem bereits in der Kindheit die Kinder Tiere oder Personen quälen, Brandstiftung bzw. grobe Gewalt anwenden und dabei keinerlei Unrechtsgefühl bzw. auch Angst empfinden.
Ich selber habe früher auf einem Schwerpunkt für Persönlichkeitsstörungen gearbeitet. Die Diagnose sollte vorsichtig vergeben werden. Delinquentes = kriminelles Verhalten ist für sich genommen noch kein Merkmal für eine dissoziale = antisoziale Persönlichkeitsstörung.
Sehr häufig weisen Patienten mit einer dissozialen Persönlichkeitsstörung Merkmale der Hyperkinetischen Störung des Sozialverhaltens auf. Diese Störung wäre aber medikamentös und psychotherapeutisch zu behandeln. Bei einer dissozialen Persönlichkeitsstörung ist leider häufig die Prognose ungünstig, da die Betroffenen sich nicht durch Bestrafung reglementieren lassen bzw. nicht aus Fehlern und Strafe lernen.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie dazu noch Rückfragen ?
Sehr gerne stehe ich für weitere Rückfragen und Antworten zur Verfügung . Sonst würde ich um eine freundliche Bewertung der Beratung bitten.