So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 979
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Autoimmunhepatitis Typ 1

Kundenfrage

Hallo,
bei mir wurde eine Autoimmunhepatitis Typ 1 festgestellt und mir wurden als Therapie 3 mg Budesonid verschrieben. Diese nehme ich jetzt seit dem 23.12.2015 ein. Nun habe ich die letzten 3 Tage Schluckbeschwerden und das Gefühl als würde mir etwas im Hals stecken. Mein Hausarzt meinte, dass dies die Nebenwirkung des Budesonid sind und diese erst jetzt ausbrechen. Er hat es nicht für nötig gehalten mir Medikamente zur Schmerzlinderung zu verschreiben, gäbe es in diesem Fall überhaupt die Möglichkeit medikamentös die Nebenwirkung zu mindern? Wie lange könnten diese Nebenwirkungen andauern? Könnte ich selbst etwas zur Schmerzlinderung unternehmen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag.
Möglicherweise handelt es sich nicht um eine Budesonidnebenwirkung sondern um einen beginnenden Infekt der Atemwege.
Sie könnten vorab versuchen die Schmerzen mit Ibuprofen 400 Tbl zu lindern.
Sollte es sich tatsächlich um eine Nebenwirkung des Budesonid handeln, müsste man versuchen die für Sie richtige Budesoniddosis, die keine Nebenwirkungen aber dennoch eine ausreichenden Immunsupression bewirkt finden. Funktioniert dies nicht muss ein Wechsel auf Prednison oder Azathioprin erwogen werden, da eine dauernde Einnahme von Schmerzmitteln gegen die Budesonidnebenwirkung nicht praktikabel ist.
Ohne Immunsupression geht es leider- wie Sie ja sicher wissen- nicht.
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,
zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.
Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der
TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Ihr Dr.Schürmann