So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 964
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Meine Tochter ist jetzt seit 4 Wochen erkältet. Angefangen

Kundenfrage

Meine Tochter ist jetzt seit 4 Wochen erkältet. Angefangen hat alles mit einem starken Reizhusten der zirka 1 1/2 Wochen angehalten hat. Dann folgte starker Schnupfen. Nach drei Woche wurde ein Blutbild gemacht. Leukos 4000 (Norm ab 4200), basophilen 0,8 anstatt 0,6, eosinophile 3,8 statt 3,4 und monozyten 13,4 statt 10,9. Muss ich mit einer schwerwiegenden Erkrankung (z. B. Leukämie) rechnen? Sie nimmt ZInk und Vitamin D, der Kinderarzt mein Abwarten. Wie lang kann ein Virusinfekt anhalten und kann es wirklich sein dass sie sich immer wieder einen neuen Infekt einholt? Beim HNO-Arzt waren wir auch schon. Jetzt war es zwei Tage besser und seit gestern abend wieder verstärkt Husten (evtl. hat sie sich bei meinem Mann angesteckt). Das Allgemeinbefinden ist eigentlich gut und sie macht auch gelegentlich Sport.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Willkommen auf justanswer.
Die mitgeteilten Laborwerte lassen nicht an eine Leukämie oder eine sonstige schwere Erkrankung denken.
Zu überprüfen wären noch die Antikörper gegen Keuchhusten, weil dieser Ursache für hartnäckigen Husten sein kann. Es wäre dann auch eine antibiotische Therapie erforderlich.
Ausserdem sollte noch eine Allergie bzw. ein beginnendes Asthma ausgeschlossen werden. Husten ist oft das erste Symptom.
Sollte es sich aber tatsächlich um eine virusbedingte Bronchitis handeln, so kann der Husten schon einmal 3 Wochen anhalten. 4 Wochen sind zuviel.
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie noch Fragen an mich?
Ich antworte gerne!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin