So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1385
Erfahrung:  Oberarzt für Psychosomatik mit langjähriger Erfahrung im Bereich Innerer Medizin, Schlafmedizin sowie ADHS/ ADS. Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie
88574332
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Abend, ich hatte kürzlich nach dem Sport eine Art Herzrasen

Kundenfrage

Guten Abend, ich hatte kürzlich nach dem Sport eine Art Herzrasen oder ein flattriges Gefühl am Herz. Am Samstag, nachdem wir anstrengend shoppen und viel mit Auto unterwegs waren, ebenfalls. Mein heutiger Tag war auch ereignisreich. Und nun ist es wieder da.
Es ist kein Schmerz zu spüren. Kein ziehen oder stechen. Allerdings ein leichter Druck unterhalb des Kehlkopfs am Hals.
Ich bin mir gerade etwas unsicher und bitte um eine Einschätzung zur Besorgnis.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend
Bei ihrer Symptomatik kann man so nicht eindeutig unterscheiden, ob es sich um eine Form von Herzrasen im Sinne einer Herzrhythmusstörung wie zum Beispiel einer supraventrikuläre Tachykardie oder eher einer durch Belastungen wie Stress, enge Räume oder stickige Luft ausgelöste psychische Komponente handelt
Typisch für Herzrhythmusstörungen dieser Art wäre ein Beklemmungsgefühl, der sehr schneller Puls und häufig ein anschließendes starkes Bedürfnis zur Toilette zu gehen. Hier wäre eine Untersuchung Mit einem Ekg bzw 24 h Langzeit-Ekg angezeigt
Durch die Anamnese und körperliche Untersuchung beim Arzt sollten darüber hinaus andere Ursachen für Unruhe wie zum Beispiel eine Überfunktion der Schilddrüse ausgeschlossen werden. Auch Schlafstörungen Können mal solche Phänomene machen
Hinweise für eine psychische Symptomatik wäre einerseits ein flaches, schnelles Atmen im Sinne einer Hyperventilation, andererseits ein Vermeiden Von Situationen beziehungsweise Auslösern, die man mit dem Auftreten der Symptome in Verbindung bringt. Ich würde Ihnen raten, in den nächsten Tagen einen Termin beim Hausarzt für ein Routinelabor, ein EKG beziehungsweise Langzeit EKG Zu vereinbaren
Abhängig von den daraus entstehenden Ergebnissen wäre dann die Behandlung zu planen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin