So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 24396
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Befund Hämostaseologen

Kundenfrage

Guten Abend, ich habe vor zwei Tage mein Bericht vom Hämostasiologen Gerinnungsarzt wieder bekommen, dort ist ein Wert Pathologisch auffällig. Arachidonsäure 27% normalwert: Über 70 % auch ist HLA-B27 Positiv. Dort zugeschrieben steht, das Arachidonsäure erniedrigt sein kann, wenn man Medikamante wie Schmerzmittel (Kopfschmerztabletten etc.) einnimmt. Das war aber bei mir der fall nicht. Ich nehme seit über einem Jahr keine Medikamente ein, weder Schmerzmittel oder sonstiges. Wieso ist dann die Arachidonsäure erniedrigt, und HLA-B27 Positiv?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend,
HLA B27 ist eine Gewebseigenschaft, die man erbt, und die mit einer gewissen Neigung zu entzündlichen Erkrankungen wie dem Morbus Bechterew einher geht. Aus Arachidonsäure werden Entzündungsmediatoren gebildet, also Stoffe, die Entzündungen auslösen (z. B. Prostaglandine). Nach längerer Entzündungszeit und evtl. arachidonsäurarmer Ernährung können die Spiegel erniedrigt sein.
Laborwerte kann man natürlich nur zusammen mit dem Beschwerdebild interpretieren. Die Frage ist daher, warum diese Werte bestimmt wurden, und welche Beschwerden Sie haben.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das wurde abgenommen weil ich eine unklare PTT Verlängerung hatte, die aber jetzt wieder normal ist-

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ok, wenn Sie keine schmerzhaft rheumatischen Symptome oder Darmentzündung haben, würde ich dem jetzt keine weitere Bedeutung zumessen. Außer, dass wenn so etwas auftaucht, man rechtzeitig antientzündlich behandelt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ist Arachidonsäure auch bei MS erniedrigt? Ich habe sorge das ich MS habe

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das weiß ich, ehrlich gesagt, nicht, weil die Bestimmung der Arachidonsäure nicht zu der MS- Standarddiagnostik gehört. Aber MS macht doch sehr typische Erscheinungen... Warum glauben Sie, dass Sie die haben?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich fragte nur weil ich sowas ähnliches mal gelesen habe

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das wäre ja auch logisch,weil MS eine entzündliche Erkrankung ist. Aber es gibt ja Hunderte anderer entzündlicher Erkrankungen! Vielleicht sollten Sie weniger googeln...
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
Gern habe ich mich Ihrer Frage angenommen und Ihnen geantwortet. Sie haben meine Antworten gelesen.Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie meinen Rat mit einer freundlichen Bewertung danken würden, denn nur dann erhalte ich als Honorar für meine Hilfe eine anteilige Vergütung aus Ihrem Gutscheinguthaben. Ihnen entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Herzlichen Dank und alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin